13.06.14 15:41 Uhr
 150
 

Fußball: Bayern-Arzt wehrt sich gegen Vorwürfe, er sei Schuld an Franck Ribérys WM-Aus

Frankreichs Team-Mediziner Franck Le Gall hat den FC-Bayern-Arzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt attackiert, wonach er Schuld an dem Fußball-WM-Aus von Franck Ribéry sei (ShortNews berichtete).

Müller-Wohlfahrt wehrt sich nun gegen die Anschuldigungen, wonach der französische Spieler in München eine "Spritzenangst" bekommen habe, was nicht stimme, denn von Panik könne keine Rede sein.

Der Bayern-Arzt sagte, Ribéry habe "lediglich die in Frankreich empfohlenen Behandlungen mit Kortison abgelehnt".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bayern, WM, Arzt, Schuld, Franck Ribéry
Quelle: weser-kurier.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Franck Ribéry will sich im Spiel gegen den BVB "kontrollieren"
Fußball: Auch erneuter Ausraster von Franck Ribéry nicht geahndet
Franck Ribéry will nicht mit aufs Oktoberfest: "Ich bin zu alt für die Wiesn"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Franck Ribéry will sich im Spiel gegen den BVB "kontrollieren"
Fußball: Auch erneuter Ausraster von Franck Ribéry nicht geahndet
Franck Ribéry will nicht mit aufs Oktoberfest: "Ich bin zu alt für die Wiesn"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?