13.06.14 11:14 Uhr
 158
 

Fußball/Hamburger SV: Es gibt offenbar schon länger Kontakt zu Thomas Tuchel

Der gerade dem Abstieg entronnene Bundesligist Hamburger SV sucht anscheinend nach einer Alternative für Coach Mirko Slomka.

Die "Hamburger Morgenpost" will Informationen haben, dass die Hanseaten schon geraume Zeit mit dem ehemaligen Mainzer Trainer Thomas Tuchel in Kontakt stehen.

Tuchels Vertrag beim Bundesligisten Mainz 05 ruht bis 2015.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Hamburger SV, Kontakt, Thomas Tuchel
Quelle: sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Bundesliga: Hamburger SV kassiert Absage von Nico-Jan Hoogma
Fußball: Hamburger SV will wohl isländischen EM-Helden Aron Gunnarsson
Fußball/Hamburger SV: Rekord-Ablösesumme für Filip Kostic kein Problem

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.06.2014 16:14 Uhr von Karlchenfan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich halte Slomka für keinen schlechten Trainer,das der mit Herzblut dabei ist,hat man bei den Gruselkicks des HSV gesehen.
Aber,wenn man wirklich mit der Harke durch den Laden reiten will und wenn man gesehen hat,wie blutleer und gelähmt manche von der Truppe durch die Saison getrabt sind,vielleicht ist der Mirko da noch zu lieb für diese Mannschaft.In den letzten Jahren,praktisch seit Ende der Ära Jol sind die manchesmal aufgetreten,als wär da kein Funken Leben drin.
Und wenn man gesehen hat,was Tuchel in seiner relativ kurzen Zeit als Chef bei Mainz bewirkt hat....das ist schon ´ne Duftmarke.
Wenn man bereit ist,sowieso jeden Stein im Verein in eine brauchbare Form zu kloppen,der bisher eher nur als Stolperstein zu erkennen war,dann ist Tuchel eine wirklich sinnvolle Alternative.Der ist frei,groß Geld für einen radikalen Umbau der Truppe ist auch nicht in Unmengen da,irgendwo muss man also den Hebel ansetzen.Oben ist der Umbau in vollem Gange,warum dann nicht auch bei der ausführenden Belegschaft?
Es täte mir für Slomka unendlich leid,wenn er gehen müsste,weil der Mensch und nicht Sauhund ist,jedoch jedes Gerüst baut man mit der ersten Strebe auf,und je stabiler man das unten beginnt,umso weniger wackelig ist es nacher an der Spitze.Insofern wäre das also durchaus denkbar.Wenn man also konsequent einen Neuaufbau anstrebt,warum nicht mit Tuchel.Sinnvoller als seinerzeit ein Fink oder ein van Marwejk ist der allemal,wenn man nächste Saison in ruhigeres Fahrwasser gelangen will.
Frage ist halt,ob der sich einen Chaoshaufen wie die gegenwärtige Mannschaft antuen würde.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Bundesliga: Hamburger SV kassiert Absage von Nico-Jan Hoogma
Fußball: Hamburger SV will wohl isländischen EM-Helden Aron Gunnarsson
Fußball/Hamburger SV: Rekord-Ablösesumme für Filip Kostic kein Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?