13.06.14 10:49 Uhr
 487
 

Osteoporose: Bewegung und Belastung durch Sport und Training können helfen

Ab dem 40. Lebensjahr nimmt die stabile Knochenmasse beim Menschen ab. Ein wichtiger Faktor zur Vorbeugung von Osteoporose ist Bewegung.

Die Knochenmasse eines Menschen ist viel anpassungsfähiger als man früher glaubte. Durch das richtige Maß an Bewegung und Belastung kann man dem Abbau entgegenwirken. Hierzu helfen Sport und Training.

Aber auch von Osteoporose Betroffene profitieren von Bewegung und gemäßigter, vorsichtiger Belastung. Zu große Belastung könnte nämlich zu Schäden führen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Sport, Training, Bewegung, Belastung, Osteoporose
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kinderärzteverband für Pflichtimpfung gegen Masern
Krankenkassen-Vergleich: "Focus" verklagt AOK, die nicht mitmachen will
Innocent-Smoothies wegen Plastikteilen in Flaschen zurückgerufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.06.2014 11:20 Uhr von PakToh
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Und was ist daran neu? - Das ist schon seit Jahrzehnten bekannt...!
Kommentar ansehen
13.06.2014 23:34 Uhr von Prentiss2014
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mangel-, bzw. Fehlernährung ist nur ein Risikofaktor, neben Rauchen, phosphathaltigen Getränken, Bewegungsmangel usw.
Hauptrisiken sind immer noch hohes Alter und natürlich Frauen in der Postmenopause durch Östrogenmangel.
Also möglichst nicht Frau sein, alt und rauchend. ;)

PakToh hat Recht, neu ist das nicht. Dosierte Belastung durch Training, evtl. Medikation (Vitamine, Östrogenpräparate) ausgewogene Ernährung können Osteoporose entsprechend entgegenwirken. Dennoch nimmt die Knochenmasse ab.
Wir werden einfach zu alt.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?