13.06.14 10:32 Uhr
 698
 

Neue Sonneneruption birgt Gefahr

Das Observatorium der NASA hat gestern eine neue Sonneneruption der Kategorie X festgestellt. Die Kategorie legt fest, wieviel Röntgenstrahlung beim Ausbruch freigesetzt wird.

Bislang geht noch keine Gefahr von diesen Sonnenstürmen aus, obwohl sie die höchste Kategorie bilden und damit als gefährlich für die Erde gelten.

Forscher geben an, dass das Meiste der dabei entstehenden elektromagnetischen Strahlung jedoch nicht die Erde treffen wird und diese lediglich von einem geringen Anteil betroffen ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BeforetheRun
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gefahr, NASA, Sonneneruption
Quelle: focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zwölf Grad: Kältester Sommer in Moskau seit dem Jahr 1879
Seltenes blaues biolumineszentes Plankton an der Küste von Wales zu sehen
Argentinien: Mehr als 70 NS-Relikte sichergestellt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.06.2014 11:39 Uhr von KobaltKobold
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Ui, Kategorie X? Ist das genauso schlimm wie das Horrorjahr 2011, wo sich eine Sonneneruption nach der anderen ereignet hat und furchtbare Dinge vorhergesagt wurden wie z.B. massenhaft Flugzeugabstürze, Ausfall der Strom- und Handynetze, Der Untergang des Abendlandes? Und was ist passiert? Nichts.
Dummdämliche Panikmache mit dem Ziel, den Leuten neue "Umweltabgaben" aufschwatzen zu können.
Kommentar ansehen
13.06.2014 21:22 Uhr von SkyWalker08
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bitte um Aufklärung durch den Verfasser:
1) "Neue Sonneneruption birgt Gefahr"
2) "Forscher geben an, dass das Meiste der dabei entstehenden elektromagnetischen Strahlung jedoch nicht die Erde treffen wird"

Und welche Gefahr birgt es dann?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?