13.06.14 09:51 Uhr
 83
 

Rückruf bei Mitsubishi - Rund 700.000 Fahrzeuge sind betroffen

Der japanische Autobauer Mitsubishi muss jetzt rund 700.000 Fahrzeuge in die Werkstätten zurückholen.

Grund dafür ist ein defekter Lichtschalter. Dies kann schlimmstenfalls zu einem Ausfall der Scheinwerfer und der Blinker führen.

Bisher soll es deshalb bereits zu 332 Beschwerden von Kunden gekommen sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Rückruf, Mitsubishi, Werkstatt, Lichtschalter
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook findet Werbung von Holocaust-Leugner in Timeline in Ordnung
Gründer der Immobilienfirma S&K wegen Untreue zu achteinhalb Jahren verurteilt
Preisabsprachen in Tübingen? Eisdielen erhöhen Preis auf 1,50 Euro pro Kugel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Serdar Somuncu warnt: Erdogan könnte Deutschland in eine Bürgerkrieg treiben
US-Präsident Donald Trump behauptet: "Ich mache keine Fehler"
Lukas Podolski eröffnet eigene Eisdiele in Köln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?