12.06.14 14:46 Uhr
 53
 

China/Hongkong: Kunstprojekt verteilte Hunderte Pappmascheepandas an vielen Plätzen

Hunderte Pappmascheepandas befinden sich derzeit in der Millionenmetropole Hongkong an vielen verschiedenen Plätzen.

Sie sind Teil eines Kunstprojekts von Paulo Grangeon, das vor sechs Jahren gestartet wurde und schon in vielen Ländern durchgeführt wurde.

Sein Ziel ist es, die Menschen auf das Aussterben des Großen Pandas aufmerksam zu machen, von denen in freier Wildbahn nur noch 1.600 am Leben sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: China, Hongkong, Panda, Kunstprojekt
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt
John Grisham: "Trump hat so viele Leichen im Keller, und alle graben danach"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?