12.06.14 14:46 Uhr
 51
 

China/Hongkong: Kunstprojekt verteilte Hunderte Pappmascheepandas an vielen Plätzen

Hunderte Pappmascheepandas befinden sich derzeit in der Millionenmetropole Hongkong an vielen verschiedenen Plätzen.

Sie sind Teil eines Kunstprojekts von Paulo Grangeon, das vor sechs Jahren gestartet wurde und schon in vielen Ländern durchgeführt wurde.

Sein Ziel ist es, die Menschen auf das Aussterben des Großen Pandas aufmerksam zu machen, von denen in freier Wildbahn nur noch 1.600 am Leben sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: China, Hongkong, Panda, Kunstprojekt
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Nacktbilder-Ausstellung in Wahlkreisbüro von Gregor Gysi zu sehen
Autor Martin Walser: "In zehn Jahren weiß kein Mensch mehr, wer die AfD war"
Der Evangelische Kirchentag bezieht die AfD in das Miteinander-Reden ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zu liberal gegenüber PEGIDA: Linksradikale fackeln Auto von Professor ab
BND wendet sich gegen türkischen Geheimdienst: Ausspionierte werden gewarnt
Österreich verbietet Koranverteilung und Vollverschleierung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?