12.06.14 14:23 Uhr
 110
 

Pandas als Orakel werden in China verboten

Wie Pfleger des chinesischen Nationaltieres aus der Aufzuchtstation Sichuan bestätigten, hat die Staatsführung Chinas verboten, dass eine Gruppe Pandajungen die Nachfolge des Orakels "Paul", bei der Weltmeisterschaft in Brasilien, antritt.

Wie die bereits verstorbene Krake "Paul" hätten die Pandas die Ergebnisse der WM-Spiele voraussagen sollen.

Die Entscheidung der Behörde bleibt weiterhin unbegründet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Chrome_Hydraulics
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: China, Verbot, Fußball-WM, Panda, Orakel
Quelle: sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China: Eltern ärgert Spielzeug - Mini-Armbrüste, die Zahnstocher verschießen
Irrsinn: Obst teurer als Fleisch
Thüringen: Affenbaby läuft Pfleger hinterher und wird von Tür erschlagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.06.2014 14:23 Uhr von Chrome_Hydraulics
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man sagen würde, dass die Pandas unter Artenschutz stehen, würde ich es ja verstehen, aber wer weiß, welche Gründe tatsächlich dahinter stehen..

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror-Anklage gegen Lieferwagenfahrer nach Anschlag auf Muslime in London
Thüringer Polizei geht gegen rechtsextreme Gruppe vor
Gesetz verabschiedet: Führerscheinentzug bei Straftaten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?