12.06.14 14:06 Uhr
 276
 

Irak: 80 türkische Geiseln in Mosul

Nach langen Kämpfen der ISIS (Islamic State of Iraq and the Levant) in Mosul wurden 31 türkische LKW-Fahrer als Geiseln genommen. Zudem wurde ein türkisches Konsulat in Mosul gestürmt, wo weitere 49 Türken als Geiseln genommen wurden.

Die türkische Regierung hat daraufhin eine NATO-Krisensitzung angeordnet. Nach internationalem Recht wurde türkisches Land angegriffen und somit hat die Türkei das Recht, auch militärisch in diese Angelegenheit einzugreifen.

Die türkische Regierung erklärte: "Wir werden alles was nötig ist tun, um die 80 Geiseln zu befreien."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MeBuSa98
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Regierung, Irak, Geisel, Konsulat
Quelle: bbc.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Unterbringung von abgelehnten Asylbewerbern in Zivilschutzbunkern
AfD: Die Furcht vorm Verfassungsschutz
Sachsen: Einzelne AfD-Mitglieder werden vom Verfassungsschutz beobachtet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.06.2014 14:11 Uhr von MeBuSa98
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Sry ja des heißt Mosul ist mein erster Beitrag hier und ich wusste nicht wwie ich des wieder ausbessern kann :/
Kommentar ansehen
12.06.2014 14:18 Uhr von psycoman
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
"Nach internationalem Recht wurde türkisches Land angegriffen und somit hat die Türkei das Recht, auch militärisch in diese Angelegenheit einzugreifen. "

Das ist Blödsinn! Das Land bleibt irakisch, es ist nur exteritorial, sprich der Irak verzichtet auf seine Hoheitsrechte und die Türkei erhält gewisse Hoheitsrechte dort. Militärisch eingreifen darf sie nicht, sie könte höchtesns Soldaten zur Bewachung des Konsulats einsetzen, wenn der Irak zustimmt, mehr nicht.

Und die Stadt heißt Mosul, nicht Musul, zumindest auf Deutsch, siehe Wikipedia:
"Mosul oder Mossul (arabisch ????????, DMG al-Mau?il; türkisch Musul; kurdisch ??????/Mûsil; syrisch-aramäisch:??????/Nîn?wâ) "

[ nachträglich editiert von psycoman ]
Kommentar ansehen
12.06.2014 14:20 Uhr von MeBuSa98
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
Konsuolate und Botschaften gehören zu den Ländern ... aber hier nur Menschen ohne Bildung ???

[ nachträglich editiert von MeBuSa98 ]
Kommentar ansehen
12.06.2014 14:22 Uhr von psycoman
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Hast du dich schon einmal mit WÜK und WÜD beschäftigt? Klingt nicht so.
Kommentar ansehen
12.06.2014 14:54 Uhr von Karlchenfan
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Hat Erdolf nicht die ganze Zeit einen militärischen Ansatzpunkt gesucht?Gut,ist jetzt nicht wie erwünscht Syrien,aber Irak ist ja auch ganz nett.Und wenn Nato Mitglied Türkei da reinhoppst,könnte Obama die Gelegenheit nutzen und seine Schachfiguren klammheimlich komplett abziehen,da reicht doch ein Natokontingent völlig aus.Und die Türken verstehen die Mentalität dort unten auch viel besser als alle Westler.
Kommentar ansehen
12.06.2014 14:56 Uhr von architeutes
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Dem Irak sollte geholfen werden ,jetzt wäre die beste Gelegenheit wieder etwas gut zu machen.
Kommentar ansehen
12.06.2014 16:07 Uhr von usambara
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
In Syrien beginnt nun der große Abzug von schiitisch/ irakischen Milizen
Die Geiseln sollen nun frei sein, nach dem Überflug türkischer Jets über Mosul

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
12.06.2014 16:49 Uhr von Trallala2
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@psycoman

Jajn. Es stimmt schon was du schreibst, das Land bleibt irakisch, d. h. Irak gibt das Recht, es kann das Recht wieder nehmen.

Aber solange es das türkische Konsulat ist, hat der Irak dort nichts zu sagen.
Kommentar ansehen
12.06.2014 18:56 Uhr von usambara
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Obama nun erwägt Militärschläge im Irak -kein Scherz
Kommentar ansehen
13.06.2014 07:58 Uhr von gugge01
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wie sagt Che so schön „"Schaffen wir zwei, drei, viele Vietnam".

Es wäre durch aus denkbar das es vor kurzen ein Gespräch zwischen Riad bzw. Katar und Moskau gegeben hat das von Moskau mit folgenden Worten eröffnet wurden: „Ihr werdet uns folgenden Dienst erweisen ……“

Die US Personaldecke dürfte somit immer dünner werden.
Insbesondere jetzt wo alle Blackwater Spezialisten in der Ukraine sind.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

La Réunion: Surfer von Hai zerfleischt
Österreich: "Inländer-Bonus" für Unternehmen geplant
Japan: Zoo töten Affen, weil sie Gene einer "invasiven fremden Art" tragen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?