12.06.14 13:46 Uhr
 357
 

Heinsberg: Streit in Mehrfamilienhaus - Vier verletzte Polizisten und ein Toter

Am heutigen Donnerstagmorgen wurde die Polizei, um einen Streit zu schlichten, zu einem Mehrfamilienhaus in Heinsberg in Nordrhein-Westfalen gerufen.

Dort kam es offenbar zu einer Auseinandersetzung, infolgedessen ein 75-jähriger Mann starb und vier Polizisten durch Messerstiche teilweise schwer verletzt wurden. Der Senior wurde einem Zeitungsbericht zufolge von einem der Polizisten erschossen.

Den genauen Hergang der Auseinandersetzung konnte man bisher nicht eindeutig klären. Die Mordkommission in Aachen ermittelt nun in dem Fall.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: foxed-out
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Streit, Polizist, Toter, Messerstecherei, Mehrfamilienhaus, Heinsberg
Quelle: welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Noch immer hält der Islamische Staat 3.000 Frauen als Sexsklavinnen gefangen
Wegen G7-Gipfel: Odyssee eines Rettungsschiffes mit Flüchtlingen
Meerbusch: Schamverletzer an Badebereich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.06.2014 15:30 Uhr von Atheistos
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Wäre ich einer der Polizisten, der/die Messerstecher hätten das auch nicht überlebt.
Kommentar ansehen
12.06.2014 20:27 Uhr von kingoftf
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
suicide by cop

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ein Verbraucher bekommt 30.000 Likes für bösen Facebook-Post an Aldi-Süd
Unwetter in Sri Lanka bringen schwerste Flut seit über zehn Jahren mit sich
Noch immer hält der Islamische Staat 3.000 Frauen als Sexsklavinnen gefangen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?