12.06.14 10:40 Uhr
 441
 

Sicherheitslücken bei SmartTV

Forscher der New Yorker Columbia Universität haben eine Sicherheitslücke bei Smart-TVs mit dem hauptsächlich in Europa verbreiteten HbbTV-Standard entdeckt.

Durch den Einsatz eines einfachen Verstärkers können Angreifer sich über die ausgestrahlten TV-Wellen bestimmter Digitalsender in das System einhacken und dort gezielt Malware platzieren.

Die Attacke läuft ohne das Wissen des Opfers im Hintergrund ab und kann auch nicht zurückverfolgt werden, da der Angreifer weder eine IP-Adresse hinterlässt, noch einen DNS-Server verwendet. Nicht gefährdet sind Smart-TVs, die nicht mit dem Internet verbunden sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XFlorian
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Hacker, Malware, HbbTV, Smart-TV
Quelle: golem.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.06.2014 10:40 Uhr von XFlorian
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bereits vor einigen Wochen riefen die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten zur Vorsicht auf und forderten Sicherheitsmaßnahmen für Smart-TVs mit HbbTV-Angeboten und sonstigen Web-Diensten.
Laut dem Magazin Forbes sind in Deutschland 90% aller Neugeräte mit einem HbbTV-Standard ausgerüstet. In den USA ist das HbbTV-Angebot dagegen noch nicht verfügbar.
Kommentar ansehen
12.06.2014 20:50 Uhr von Fred_Flintstone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja und? Was soll diese Sinnlosnews mir sagen? Stünde da wenigstens: Onlinebanking mit Smart TV ist gefährlich, aber das steht da NICHT
Kommentar ansehen
12.06.2014 21:01 Uhr von bigpapa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Fred_Flintstone

Wenn du das extra brauchst damit du Panik bekommst, dann sag ich dir das jetzt.

Malware kann nämlich Daten abfangen und /oder ändern.

Was die da sagen ist, das man Stressfrei und sicher ein andern Schaden kann, ohne erwischt zu werden.

Das bedeutet dein Online-Banking ist nur ein Abfallprodukt.:)

Ich sag zu der News nur "Schöne neue Welt".

Gruß

BIGPAPA

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?