12.06.14 09:06 Uhr
 243
 

Miniroboter "VelociRoACH" zeigt großem Roboter "StarlETH" wo es schlüpfrig wird

Genauso wie Menschen haben Roboter mit Beinen ihre Probleme bei der Fortbewegung in rutschigem Gelände. Forscher der Berkeley University of California haben zusammen mit der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich eine gemeinsame Strategie für das Problem gefunden.

Der große vierbeinige Roboter "StarlETH" wurde von der ETH Zürich entwickelt, der kleine "VelociRoACH" von der UC Berkeley. Bei gemeinsamen Ausflügen fungiert der Kleine als Scout für die Bodenbeschaffenheit und informiert seinen großen Kollegen über schlüpfriges oder klebriges Gelände.

Sollte der billigere "VelociRoACH" einmal auf dem Gelände stecken bleiben, ist der Verlust eher zu verkraften als bei seinem damit vorgewarnten großen Kollegen. Versehentlich trat "StarlETH" bei einem weiteren Versuch auf seinen Scout. Der robuste "VelociRoACH" hat das aber problemlos überstanden.


WebReporter: montolui
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Roboter, Boden, Feuchtigkeit
Quelle: spectrum.ieee.org

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tinder sperrt angeblich Accounts von Transgender-Usern
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin
Webseite "facebookjailed.com" deckt Sexismus bei Facebook auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.06.2014 09:06 Uhr von montolui
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
In der Quelle ist ein weiteres Video, dass den kleinen Unfall zeigt - oder hier der direkte Link:
http://www.youtube.com/...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?