11.06.14 19:35 Uhr
 833
 

Bei Trainingsfahrt zum 24-Stunden-Rennen in Le Mans verunglückt Vorjahressieger Duval

Der Sieger des 24-Stunden-Rennens von Le Mans des letzten Jahres, Loic Duval, verunglückte in den sogenannten "Porsche-Kurven". Sein Audi kam dort von der Strecke ab und krachte in den Sicherheitszaun.

Die Gefahr in diesen Kurven wird oft unterschätzt. So auch heute mbei zu schnellem Tempo mit dem Audi R18. Die an Bord aufgezeichneten Daten sind noch nicht ausgewertet, heißt es.

Duval war laut Medien ansprechbar. Inwieweit er Verletzungen davon getragen hat, ist noch offen. Er befinde sich im Medical-Center nahe der Rennstrecke.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Rennen, 24, Le Mans
Quelle: tz.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.06.2014 19:54 Uhr von kuno14
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
raser?ach ne hat der spochtler bestimmt für geld gemacht.gute besserung.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?