11.06.14 16:05 Uhr
 1.446
 

Fußball-WM 2014: 1,4 Millionen Deutsche haben vor, Arbeit zu schwänzen

Viele interessante Spiele der Fußballweltmeisterschaft werden wegen der Zeitverschiebung erst spät beginnen, so dass sich Arbeitnehmer vorgenommen haben, öfter einmal blauzumachen.

Laut einer Umfrage des Online-Urlaubsportals "ab-in-den-urlaub.de" werden es 1,4 Millionen Arbeitnehmer für sich in Anspruch nehmen, zu schwänzen.

Der volkswirtschaftlicher Schaden beliefe sich damit auf 446 Millionen Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Fußball, WM, Arbeit, Fußball-WM, Fußball-WM 2014
Quelle: n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.06.2014 16:49 Uhr von Yoshi_87
 
+21 | -10
 
ANZEIGEN
Alle Kündigen.

Wer wegen so einem Unsinn die Arbeit "schwänzt" sollte ohne wenn und aber raus fliegen.
Kommentar ansehen
11.06.2014 17:19 Uhr von Un4given
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Ich hatte mal einen souveränen Chef, der hat bei deutschen Spielen während einer WM eine Telefon Rundruf Aktion gestartet. Die gesamte Belegschaft durfte am nächsten Tag 2 Stunden später anfangen. Da wär schon einigen mit geholfen auch wenn in Brasilien schon teilweise sehr spät angepfiffen wird.
Kommentar ansehen
11.06.2014 17:43 Uhr von keineahnung13
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
ich werds glaub ne wirklich gucken.
such mir da eine Alternative, falls was kommt...
Kommentar ansehen
11.06.2014 18:04 Uhr von Sonny61
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
Alles Pussy´s und Weicheier. Armes Deutschland da kann ja nicht´s werden.
Ganze Kerle zieh´n das durch!

[ nachträglich editiert von Sonny61 ]
Kommentar ansehen
11.06.2014 18:12 Uhr von Fabrizio
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
Unter Adolf hätte es so was ja nicht gegeben

/Ironie aus
Kommentar ansehen
11.06.2014 18:14 Uhr von Rekommandeur
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Und die, die trotzdem zur Arbeit gehen, dürfen dann die Arbeit der Schwänzer mitmachen.
Unkollegiales Pack...

[ nachträglich editiert von Rekommandeur ]
Kommentar ansehen
11.06.2014 18:52 Uhr von fox.news
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@BastB
"Die deutschen Spiele kommen zu einer normalen, abendlichen Zeit und ab Achtenfinale sind alle Spiele (ausgenommen Verlängerung) spätestens vor 0 Uhr zu Ende!"

wenn man sich aber - wie das wahrscheinlich auch der ein oder andere tun wird - beim public viewing die kante gibt, ist das nicht mehr so easy mit dem aufstehen am nächsten morgen.
Kommentar ansehen
11.06.2014 19:07 Uhr von kuno14
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
hab das auch mal gemacht in meiner firma,alle waren happy.............
Kommentar ansehen
11.06.2014 19:46 Uhr von blaupunkt123
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn einem so wichtig ist, dann sollen sie halt für diese Tage Urlaub nehmen, oder Überstunden abfeiern und später zur Arbeit kommen.

Aber blau machen ist einfach gegenüber den Kollegen unsozial.
Bis in die Nacht feiern und dann blau machen und die anderen die sich die Nachtspiele aufnehmen und un die Arbeit gehen sind die blöden.
Kommentar ansehen
11.06.2014 21:06 Uhr von Suffkopp
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@fox.news - soll das jetzt ein Argument pro schwänzen sein?

Wer säuft kann auch arbeiten.
Kommentar ansehen
11.06.2014 21:48 Uhr von Pantherfight
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Richtig so...die Arbeitgeber nutzen einen eh nur aus.

Es entsteht gar kein Schaden...das sind Mumpitz gefakte Zahlen...denn keine Firma macht dadurch minus.
Kommentar ansehen
11.06.2014 23:24 Uhr von onkelmihe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also dafür ist mir mein uberbezahlternJob zu schade ;-)!
Kommentar ansehen
12.06.2014 00:00 Uhr von mort76
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Carnap,
bei mir melden sich die Leute krank- man hört meistens sofort raus, wer krank ist und wer nicht, und ich habe nicht den Eindruck, daß irgendwer Schiß hat, krankzufeiern.
Die Quote dürfte bei ca. 50% liegen (was auch daran liegt, daß es halt angenehmer ist, sich bei mir krankzumelden als beim Chef, weswegen sich eine bestimmte Klientel gezielt bei mir krankmeldet, was meine Statistik etwas verfälscht, aber es sind eh immer dieselben Leute).

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?