11.06.14 15:27 Uhr
 586
 

Lothar Matthäus: Idole werden in Deutschland schlecht behandelt

Lothar Matthäus, ehemaliger Fußball-Weltmeister und Rekordnationalspieler, hat im Männermagazin "GQ" gegen Deutschland gewettert.

Seiner Meinung nach werden Idole in Deutschland nicht genug gewürdigt. Deshalb würde sein Wohnsitz auch in Ungarn sein.

"Ich kenne kein anderes Land, das so übel mit seinen Idolen umgeht", sagte Matthäus. In anderen Ländern verehrt man Idole über den Tod hinaus. Aber in Deutschland wolle man anscheinend keine Idole haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Deutschland, Lothar Matthäus, Idol
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jens Lehmann wirbt für Lothar Matthäus als Trainer
Fußball: Laut Lothar Matthäus waren FC-Bayern-Spieler von Pep Guardiola genervt
Fußball: Lothar Matthäus kritisiert Transfer-Politik des FC Bayern München

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.06.2014 15:38 Uhr von kleefisch
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
aber wenn von uns geht sein Privatleben eigentlich was an. keinen.
Kommentar ansehen
11.06.2014 15:46 Uhr von Crazyhound
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Der ist einfach nur angepisst,weil man ihn nicht wie ein Gott behandelt!!
Kommentar ansehen
11.06.2014 15:49 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Heul doch!
Kommentar ansehen
11.06.2014 16:03 Uhr von Taz001
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ui der arme kleine, zuerst nimmt man in den ball weg, und danach ist alles was der angebliche gottes gleiche übervater angefasst hat zum brüllen und gleich wieder abgesetzt, es gibt mehr als sport im leben und die richtigen idole wo auch welche sind, drängen sich nicht so in rampenlicht
Kommentar ansehen
11.06.2014 18:22 Uhr von TeKILLA100101
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Naja wer ein Idol ist und wer nicht, entscheidet ja jeder für sich selbst oder nicht?

Vllt ist er für zu wenige eins, weil er sich sein Ansehen im Laufe der Zeit ruiniert hat, so wie auch der Boris Becker...

Auch der Beckenbauer mit seinem Fremgehen oder nun der Hoeneß... Wer soll denn noch Idol sein? Vllt ein Uwe Seeler?

Aus er Leichtathletik und vom Radsport kann man auch alle vergessen, da kommt immer wieder irgendwo was raus, dass die gedopt haben wie bescheuert...
Kommentar ansehen
11.06.2014 18:36 Uhr von HumancentiPad
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Er lebt halt in seiner eigenen Welt....
Kommentar ansehen
12.06.2014 00:37 Uhr von Fomas
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was für Idole? Sind hinter einer Schweinsblase herlaufende Paviane jetzt schon die großen Idole? Wundert mich nicht, dass man diese nicht dementsprechend behandelt....
Kommentar ansehen
12.06.2014 10:33 Uhr von Katü
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der arrme Lothar...ist doch eine Frechheit das ihn Deutschland nicht so sehr vergöttert und lieb wie er sich selbst vergöttert.

Also wirklich.....

Ehrlich außer das ich sowieso keinen Respect for Leuten habe die es notwedig finden in Dokusoaps mitzumachen scheint bei ihm ein starker Fall von Narzismus vorzuliegen.
Kommentar ansehen
12.06.2014 10:55 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na und. Lodda ist nunmal ein peinlicher Ex Fußballer. Er nervte uns alle Jahrelang mit seinem Privatleben. Man kann Lodda nunmal nicht ernst nehmen.
Kommentar ansehen
13.06.2014 08:23 Uhr von Karlchenfan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Anerkennen muss man,das er ´ne Menge Ahnung von nix hat,außer was 11 Leute mit einem Ball anfangen können.
Aber wenn er es mit zwei Bällen aufmal aufnehmen muss,geht das meist in die Hose.......oder so.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jens Lehmann wirbt für Lothar Matthäus als Trainer
Fußball: Laut Lothar Matthäus waren FC-Bayern-Spieler von Pep Guardiola genervt
Fußball: Lothar Matthäus kritisiert Transfer-Politik des FC Bayern München


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?