11.06.14 14:46 Uhr
 5.322
 

Psychologie: So lernt man erfolgreich ohne allzu großen Aufwand

Vielen Schülern und Studenten erscheint es so, dass plump stupides Auswendiglernen die schnellste Methode ist, um erfolgreich zu lernen, doch dies sei "ein weitverbreiteter Irrtum", sagt Andreas Gold, Lernforscher am Institut für Pädagogische Psychologie der Universität Frankfurt am Main.

So meint Gold, dass es zwei Wege gebe um erfolgreich zu lernen. Die reduktive Variante, bei der man den Inhalt auf das Relevanteste zusammenfasst, sowie das elaborative Lernen, bei welchem man Texte so bearbeitet, dass man den enthaltenen Informationen eigenes Wissen beisteuere.

Wer sich Aufzählungen, Reihenfolgen oder Gliederungen merken muss, wendet am besten die Routenmethode an. Diese besagt, dass man Abfolgen, wie zum Beispiel den Gang vom Supermarkt nach Hause, bestimmten Lernmaterialien zuweist und diese so visualisiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Chrome_Hydraulics
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Erfolg, Psychologie, Studium, Lernen
Quelle: welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher alarmiert: Blaue Wolken über Antarktis ungewöhnlich früh zu sehen
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.06.2014 15:44 Uhr von Biblio
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Genau. Du machst auch wirklich jeden Fehler, den man machen kann. Viel Spass und Erfolg beim wieder gut machen.
Kommentar ansehen
11.06.2014 15:49 Uhr von Exilant33
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Die Loci-/Routenmethode ist einfach zu erlernen und sehr effizient! Wer mehjr erfahren will mal hier schauen:
https://www.google.de/...
Kommentar ansehen
11.06.2014 18:45 Uhr von Gimpor
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwie hilft mir diese News nicht sehr bei meinem Physikstudium!
Kommentar ansehen
11.06.2014 19:40 Uhr von MrSchmitty
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das Gehirn ist irgendwo auch nur ein Muskel den man trainieren kann.
Kommentar ansehen
11.06.2014 20:05 Uhr von mia_wurscht
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
die letzte methode ist die beste, ich lege jeden tag 50km zu fuß zurück und lerne dabei fürs staatsexamen.

</sarkasmus>
Kommentar ansehen
11.06.2014 23:49 Uhr von Peter323
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich kenns aus meinem damaligem Studium nur so:
Die Mädels lernen übers ganze Semester
Die Jungs lernen die letzten Tage/Wochen vor den Klausuren intensiv und machen das Semester über nichts für die uni.

Ich habe alle möglichen Techniken schon durchprobiert damals, das intensiv lernen vor der Klausur, ist das einzige was irgendwie hilft bei den Informationsmassen. Es ist halt viel auswendig gelerne.
Kommentar ansehen
13.06.2014 08:46 Uhr von Botlike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mia_wurscht
Habe ich auch gedacht, so viele Wege kenne ich gar nicht. Bzw habe ich keine Zeit mehr zu lernen, wenn ich den ganzen Tag zu Fuß gehe :D
Kommentar ansehen
13.06.2014 08:53 Uhr von SN_Spitfire
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
In der Schule wandte ich immer die Spickzettelmethode an.

Klingt jetzt erstmal verboten, aber ist ganz simpel.
Ich hab, wie jeder, den Stoff durchgelesen und versucht den Inhalt etwas zu verstehen.
Dann hab ich das Wesentliche in Form eines Spickzettels mir aufgeschrieben. Man weiss, was an Stoff alles auf den Zettel muss und ordnet entsprechend den Stoff darauf an.
Die Folge davon war, dass mir der Stoff an der eigentlichen Klausur problemlos bekannt war.

Später im Studium war das Lernen dann ehrlich gesagt weniger anstrengend, da ich mich für dieses spezielle Studium interessiert hab und mir dadurch die Themen leichter vorkamen.
Kommentar ansehen
14.06.2014 05:46 Uhr von Bastelpeter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leider merkt man sich das aus der Routenmethode Gelernte nicht wirklich lange...
Kommentar ansehen
14.06.2014 19:24 Uhr von mayan999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Doppelpost

[ nachträglich editiert von mayan999 ]
Kommentar ansehen
14.06.2014 19:24 Uhr von mayan999
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@gimpor
Wieso hilft dir denn die elaborative variante nicht ? Du packst einfach den inhalt der zu lernen ist in eigens von dir formulierte saetze oder formeln. So merkst du dir die dinge die du brauchst, und hast sie anschließend sogar "angewandt". Verstehste ?
Kommentar ansehen
16.06.2014 00:04 Uhr von limasierra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man kann das stupide Auswendiglernen auch den "wandelnden Lexika" überlassen und nur seine "soft skills" immer weiter ausbauen.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?