11.06.14 12:45 Uhr
 8.786
 

Wien: Frühere rumänische Turnerin von Weltrang jobbt jetzt im Rotlichtmilieu

Die heute 27-jährige aus Rumänien stammende Turnerin war zu ihrer Glanzzeit Vize-Weltmeisterin. Nun turnt sie wieder, aber in den Betten eines Rotlichtmilieus in Wien.

Die junge Frau übt diese Tätigkeit für ihre Familie in Rumänien aus. Ihren Verdienst überweist sie in die Heimat. An ihre anderen Erfolge im Turnen, Vize-Europameisterin und Juniorenweltmeisterin erinnert sie sich gerne.

Dass sie dieses Können und ihre Erfahrungen an die nachwachsende Generation als Trainerin weiterreichen wollte, scheiterte jedoch an der geringen Bezahlung. Für Hundert Euro im Monat war sie nicht bereit, diese Tätigkeit auszuüben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Wien, Turner, Rotlichtmilieu
Quelle: heute.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Regionalliga:Schwere Ausschreitungen beim Spiel Babelsberg gegen Cottbus
NHL-Playoffs: Leon Draisaitl siegt mit den Edmonton Oilers weiter
FC Bayern: Hoeneß ist angefressen - Nur ein Titel müsse Ausnahme bleiben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.06.2014 13:57 Uhr von perMagna
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
"Nun turnt sie wieder, aber in den Betten eines Rotlichtmilieus in Wien."

+
Kommentar ansehen
11.06.2014 19:07 Uhr von Dobitoc
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Normal in Rumänien und wer nicht Sportler wird landet direkt in den Matratzen
Kommentar ansehen
11.06.2014 19:26 Uhr von kuno14
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
und die wichtigen infos?wo?wann?preise?duck und wech..........
Kommentar ansehen
12.06.2014 03:03 Uhr von 1Beamy1
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Im Sport verdienen nur wenige. Grade beim Turnen, oder ähnlich gelagerten Aktivitäten (Gewichtheben, Hochsprung, schwimmen ...) ist man Vize bereits der 1. Verlierer. Beim Turnen kommt noch hinzu, dass sich die Karriere mit mitte 20 dem Ende neigt. Ich wette, als P******* in Wien macht sie mehr Geld, als in ihrem Sport. Welche alternativen sie hat, wird sie nur selber sagen können.
Kommentar ansehen
12.06.2014 08:06 Uhr von akau11
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Und geanu deshalb sollte man endlich dieses korrupte Schauspiel, genannt Fußballweltmeiserschaft boykotieren.
Diese ganzen gedopten vollkommen überbezahlten Werbeträger im Deckmantel des Fußballs sollten nicht länger unterstützt werden.
Das was die zuviel haben, fehlt im Breitensport und in jedermanns Geldbörse.
Kommentar ansehen
12.06.2014 13:34 Uhr von bemo01
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Da sieht man mal wieder was "auch ein Spitzensportler" wert ist..... Nothing !!!
Traurig aber so funktioniert unsere Gesellschaft wohl mittlerweile. *kotz*

Und wie verstehe ich Ihren differenzierten Beitrag jetzt?

Nur "Normalbürger" sollten auf den Strich gehen müssen?
Hilfsfond für ehemalge..?.
Spendenaufruf?

Was zum Geier hat das mit "unserer Gesellschaft" zu tun???

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prien am Chiemsee: Frau vor Supermarkt mit Messer getötet
Bundesregierung sucht dringend Abschiebehelfer
Türkei: Verbot von Kuppelshows im Fernsehen per Dekret


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?