11.06.14 12:16 Uhr
 538
 

GEMA feiert 150. Geburtstag von Richard Strauss, dem "Gründungsvater der GEMA"

Dieses Jahr hätte Richard Strauss seinen 150. Geburtstag. Er war einer der wichtigsten Komponisten des 19. und 20. Jahrhunderts.

Er wird auch deswegen oft als "Gründungsvater der GEMA" bezeichnet, weil er sich für eine Verbesserung des Urheberrechts eingesetzt hatte.

Daher organisiert die GEMA ein Festkonzert am 27. September 2014 in der Berliner Philharmonie zu seinen Ehren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Geburtstag, Feier, GEMA
Quelle: mediabiz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche lieben Kindersex!
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Englische Kleinstadt wundert sich über chinesische Touristenmassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.06.2014 12:16 Uhr von sfmueller27
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, ob er selbst das auch so sehen würde, dass er der "Gründungsvater der GEMA" ist, wage ich mal zu bezweifeln. Aber als Toter kann man sich eben nicht wehren, wenn ein "Verein" wie die GEMA einen als Gründungsvater bezeichnet.
Kommentar ansehen
11.06.2014 12:25 Uhr von kuno14
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
die 3?all das ohne moderne medien?wie wollte strauss das machen?
Kommentar ansehen
11.06.2014 12:25 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist dann ein rotierender Posten ;)
Kommentar ansehen
11.06.2014 12:58 Uhr von Katü
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Und jeder der Happy Birthday singt darf gleich anschliesend zahlen.
Kommentar ansehen
11.06.2014 13:23 Uhr von ted1405
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@schraegervogel:

Den Einwand lass´ ich nicht gelten.

Auch die GEMA muss an die GEMA bezahlen, wenn sie eine Party mit Musik feiert. Immerhin werden aus diesen Beträgen ja angeblich die Autoren der Stücke entlohnt.

Problem dürfte aber sein ... wer sollte das kontrollieren?
Neija ... vielleicht kann man die Party ja der GEMA melden .... :-D
Kommentar ansehen
11.06.2014 13:25 Uhr von TomHao
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
150 Jahre Gebühreneintreiberei... da sollten sie wirklich mal einen drauf machen... hoffentlich zahlen sie für ihre eigene Veranstaltung auch GEMA Gebühren!

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?