11.06.14 11:33 Uhr
 1.333
 

Teenager erfindet Schuh, der beim Gehen Handys auflädt

Angelo Casimiro ist erst 15 Jahre alt, hat aber bereits mit einer Erfindung für Furore gesorgt.

Der philippinische Junge erfand einen Schuh, mit dem man beim Gehen sein Handy aufladen kann.

Das dazugehörige Aufladegerät steckt in den Sohlen und wird aktiviert, wenn der Träger geht, läuft oder springt. Der Junge nimmt mit seiner Erfindung nun an der "2014 Google Science Fair" teil.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Teenager, Schuh, Gehen
Quelle: dailydot.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zahl von Unglücken durch überhitzte Akkus wächst
"Schmalbart" macht Front gegen Desinformation im Internet
Apple stellt farbiges iPhone und neue iPads vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.06.2014 12:23 Uhr von stoske
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Die Ideen und Erfindungen von Kindern, so lobenswert und beachtlich die auch sein mögen, kranken meist an sachlichen Vorüberlegungen und gnadenloser Naivität. Was jeder Erwachsene vorher weiß oder berechnet, bevor er was baut, hier z.B. die deutlich zu geringe Energieleistung, ziehen die jungen Erfinder furchtlos durch. Um dann erst nach der Realisierung zu bemerken, dass acht Stunden Jogging für eine Akkuladung oder zwei Stunden Baseball für 10 Minuten Ladung einfach nicht sinnvoll oder praktikabel sind.

[ nachträglich editiert von stoske ]
Kommentar ansehen
11.06.2014 13:16 Uhr von brycer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@stoske:
Das siehst du falsch. Wenn man zwei Stunden Baseball für 10 Minuten Ladung braucht, dann reicht das. Denn je mehr man sich bewegen muss um die nötige Ladung zu erhalten, umso weniger Zeit hat man dafür, eben diese Ladung wieder zu verbrauchen. ;-)
Kommentar ansehen
11.06.2014 19:58 Uhr von HackFleisch
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das bedeutet der trägt sein Handy überall mit. Wie weich muss man sein sich freiwillig tragen und überwachen lassen. Handys sind Wanzen und Teil der feuchten Träume von Faschos.
Kommentar ansehen
12.06.2014 20:56 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Stoske

Das erste Auto war auch nicht so praktikabel. Und von den ersten Luftreifen brauchen wir gar nicht sprechen.

Allerdings ist die IDee nicht neu.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf:Bande von sechs Männer prügeln 17-Jährigen halb tot - Täter unbekannt
Erdogan ist sich Konsequenzen bewusst bei Einführung der Todesstrafe
Kein Kölsch für Nazis und AfD Wähler in Köln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?