11.06.14 11:20 Uhr
 202
 

Nordirak: Islamisten nehmen weitere Städte ein

Nachdem die Stadt Mossul im Nordirak von Islamisten eingenommen wurden (ShortNews berichtete) befinden sich diese weiter auf dem Vormarsch und nehmen weitere Städte ein.

Damit ist das Land erstmals wieder in Gefahr, weil die Islamisten immer weiter in Richtung der Hauptstadt Bagdad vorrücken.

Zudem wurde bekannt, dass auch die Stadt Baidschi eingenommen wurde, die zu einem zentralen Umschlagplatz von Handel, sowie Industrie zählt. Die USA befürchtet unterdessen, dass dies die Lage in dem Land dramatisch kippen könnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BeforetheRun
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Irak, Islamist, Bagdad
Quelle: sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,
Niederlande: Gericht spricht Geert Wilders schuldig - aber keine Strafe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.06.2014 12:18 Uhr von yeah87
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Kann nicht sein die Usa haben Millionenfachen Mord doch Demokratie dort eingeführt.
Putin eräuterte zur Irak Geschichte klare Worte der Missachtung Amerikas gegen jegliches Menschenrecht.
Kommentar ansehen
11.06.2014 13:02 Uhr von usambara
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
wahrscheinlich wird es der afghanischen "Armee" bald ähnlich gehen.
Die US-Kriege waren eine Geld- und Menschen-Vernichtungsmaschine
Kommentar ansehen
11.06.2014 14:00 Uhr von Perisecor
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ja, früher war alles einfacher. Saddam Hussein hätte einfach wieder Sarin eingesetzt und die Familien und Dörfer der Kämpfer vernichten lassen und alle wären zurück in ihre rosa Schlösschen gegangen und hätten zusammen gefeiert.
Kommentar ansehen
11.06.2014 14:11 Uhr von usambara
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Interessante Aussage des geflohenen Governeurs der irakischen Mosul-Provinz heute: "Das syrische Regime unterstützt die ISIS-Terroristen"
Kommentar ansehen
11.06.2014 14:47 Uhr von CoffeMaker
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Perisecor und jetzt sterben keine mehr?
Der Irakkrieg alleine hat mehr Opfer gekostet als die gesamte Amtszeit von Hussein und jetzt immer noch nach zig Jahren bringen die sich da gegenseitig um und das wird immer so bleiben. Also was wäre besser?

Aber in deiner kleinen Welt kamen die Amis als Befreier, nicht etwas weil es um Öl ging, nein.
Kommentar ansehen
11.06.2014 15:49 Uhr von Perisecor
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ CoffeMaker

"Der Irakkrieg alleine hat mehr Opfer gekostet als die gesamte Amtszeit von Hussein..."

Das ist schlicht polemischer Unsinn.

Selbst wenn man den Ersten und Zweiten Golfkrieg davon ausnehmen würde.
Der Unterschied ist: Heute kommen Anschläge im Irak in westlichen Medien und finden Beachtung, im Irak Husseins gab es Nachrichtensperren.



"Aber in deiner kleinen Welt kamen die Amis als Befreier, nicht etwas weil es um Öl ging, nein."

Wäre es um Öl gegangen, hätten die USA auch tatsächlich Öl bekommen. Das Öl geht aber fast ausschließlich an andere Staaten, allen voran die VR China (die übrigens auch die Rohstoffdeals in Afghanistan mit großem Abstand anführt).
Kommentar ansehen
11.06.2014 15:58 Uhr von ElChefo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
CoffeeMaker

"Der Irakkrieg alleine hat mehr Opfer gekostet als die gesamte Amtszeit von Hussein"

Inkorrekt.
Auf irakischer Seite fielen im dritten Golfkrieg (ich gehe mal davon aus, das du jenen meinst) rund 38.000 Soldaten.
Saddam Husseins Angriff auf Kuwait mitsamt der Reaktion kostete etwa doppelt soviele irakische Menschenleben.

"Aber in deiner kleinen Welt kamen die Amis als Befreier,"

Da du den Terminus "Irakkrieg" nicht differenzierst, muss wohl auch mal festgestellt haben, das "die Amis" das letzte Mal ´91 wegen des Öls da waren. Wegen der kuwaitischen Öls, das Saddam sich greifen wollte. Solltest du 2003 meinen, wäre ein Blick auf die aktuellen Förderrechte mal sinnig. Dann siehst du, das keine US-Firma dort Rechte an Öl-Quellen besitzt, was diesen Argumentationspunkt auf "null" setzt.
Kommentar ansehen
11.06.2014 22:07 Uhr von yeah87
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Ja bei Sadam wurden auch so viel Giftwaffen gefunden.
Oh halt ich weiß was er tat er war so frech und wollte Öl nich mehr für Petro-Dollar verkaufen.

Gadaffi beganng den gleichen Fehler.
Kommentar ansehen
11.06.2014 22:17 Uhr von ElChefo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
yeah87

...Saddams Fehler war es, Kuwait anzugreifen.
...und das mit den Chemiewaffen, das sieht die OPCW recht anders als du. Ghaddafi beging den Fehler, Demonstranten mittels Armee und Polizei anzugreifen.
Kommentar ansehen
11.06.2014 23:10 Uhr von Perisecor
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ yeah87

"Ja bei Sadam wurden auch so viel Giftwaffen gefunden."

http://en.wikipedia.org/...

Bisschen Bildung würde dir nicht schaden...



"Oh halt ich weiß was er tat er war so frech und wollte Öl nich mehr für Petro-Dollar verkaufen."

Der Irak durfte Öl sowieso nicht frei auf dem Markt handeln. Oil-for-food und so.
Kommentar ansehen
13.06.2014 23:51 Uhr von yeah87
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ja und Sadam Hussein hätte das Sarin in seiner riesigen Giftgasanlage produziert.

Die gibts aber nur in Gedanken nicht real.
Ach ja Millionen toten Zivilisten ist aber die passende Antwort.

Ebenso wie der Atommüll der da nun in frieden ruht.

Und dann noch die perfekte Demokratie.
Als Geschenk gibts billiges Öl und eine Party für die Rüstungsindustrie
Kommentar ansehen
14.06.2014 00:00 Uhr von Perisecor
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ yeah87

"Ja und Sadam Hussein hätte das Sarin in seiner riesigen Giftgasanlage produziert."

Der Irak hatte mehrere Chemiefabriken.



"Die gibts aber nur in Gedanken nicht real."

Natürlich gab es diese Chemiefabriken real. Oder woher glaubst du, hat der Irak die Chemiewaffen gehabt, welche er großzügig gegen den Iran und die eigene Bevölkerung eingesetzt hat? eBay?



"Ach ja Millionen toten Zivilisten ist aber die passende Antwort."

Denk dir doch keine Zahlen aus.



"Als Geschenk gibts billiges Öl und eine Party für die Rüstungsindustrie"

US-Firmen sind am Öl des Irak gar nicht beteiligt.
Kommentar ansehen
14.06.2014 15:50 Uhr von yeah87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die deutschen liefern doch gerne die Stoffe dafür siehe Syrien.
Und schau nach dem Krieg ist es schlimmer statt besser.

Sadam war da noch der brave.
Gegen die Usa ist eh jeder der brave oder korrekt gesagt gegen die Elite.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?