10.06.14 20:19 Uhr
 448
 

Erdogan will wohl auch in Wien vor 16.000 Zuhörern sprechen - FPÖ ist dagegen

Erdogan hatte vor einiger Zeit in Köln vor ungefähr 16.000 Zuhörern in der Lanxess-Arena gesprochen (ShortNews berichtete).

Erdogan ist nun der Einladung der Union Europäisch-Türkischer Demokraten in Wien gefolgt und will nun in der Wiener Stadthalle genauso wie in Köln vor tausenden von Zuhörern sprechen.

Verschiedene österreichischer Politiker haben Erdogan aufgefordert, dass er in der Türkei bleibt. Die FPÖ verlangt vom österreichischen Außenminister, dass er verhindert, dass die Rede Erdogans stattfindet.


WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Wien, Erdogan, FPÖ
Quelle: heute.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ärmelkanal-Überquerung: London zahlt 50 Millionen Euro mehr für Grenzschutz
Militäreinsatz an Grenze: Syrien droht Türkei mit Abschuss von Jets
Rassistische Aussagen: AfD-Politiker Alexander Gauland mahnt Mitarbeiterin ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.06.2014 20:41 Uhr von shadow#
 
+24 | -2
 
ANZEIGEN
"Europäisch-Türkische Demokraten" aber dann Erdogan zujubeln?
Was für eine Lachnummer.
Kommentar ansehen
10.06.2014 22:01 Uhr von quade34
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Man mache Europas Türen zu für diese Demagogen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?