10.06.14 19:31 Uhr
 1.734
 

Studie: "19C" ist der unbeliebteste Sitz in einem Flugzeug

Eine Studie der Billigfluggesellschaft Easyjet hat untersucht, welche Plätze im Flugzeug am meisten gebucht werden und welche Sitze am meisten gehasst werden.

Der unbeliebteste Platz ist der Platz mit der Bezeichnung "19C". Er liegt meist hinten, am Gang, auf der linken Seite.

Passagiere mögen hingegen Platz "7F", denn dieser Platz ist verhältnismäßig weit vorne. Er befindet sich rechts, an einem Fenster.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Studie, Flugzeug, Sitz
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Diese Vornamen finden Männer bei Frauen am attraktivsten
Calgary: Sieben Pinguine in Zoo ertrunken, obwohl sie sehr gute Schwimmer sind
Immer mehr Passagiere drehen an Bord durch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.06.2014 19:48 Uhr von p75
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Die News ist zwar korrekt wiedergegeben, aber (auch in der Quelle) nicht wirklich aussagekräftig. Es wurden ja nur Easyjet-Kunden ausgewertet, und Easyjet hat ausschließlich A319 und A320 im Einsatz. Bei anderen Flugzeugtypen liegen die Sitze aber ganz anders, bei manchen Regionaljets gibt es gar keinen Platz 7F, und in großen Maschinen ist die Verteilung wieder anders.

Die Kernaussage - 19C ist der beliebteste, 7F der unbeliebteste Sitz - kann also bestenfalls für A319/320 und vergleichbare Flugzeugtypen gelten.
Kommentar ansehen
11.06.2014 10:41 Uhr von Rekommandeur
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja,
Also die Plätze mit den Buchstaben A und F sind zu 99% Fenstersitzplätze. Das ist aber keine News.
Generell sind die C und D Plätze unbeliebter, weil diese direkt am Mittelgang sind, und man aufstehen muss, wenn einer der beiden anderen Sitznachbar mal wohin möchte.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schmierereien und Rauchbombe vor CSU Landesleitung
Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?