10.06.14 15:10 Uhr
 6.463
 

Italien: Touristen richten an Badestrand wüstes Chaos an

Im italienischen Badeort Lignano hat eine Meute von Touristen aus überwiegend Österreich den Badestrand zu einer Müllkippe verwandelt. Bierflaschen und Essensreste lagen am Morgen am Brunnen und an öffentlichen Plätzen.

Nach vorausgegangenen Saufgelagen wurden 27 Fälle von Alkoholvergiftungen registriert. Weiter sind acht Personen ins Koma gefallen. Hinterher seien mehr als Hundert "Schnapsleichen" gezählt worden, berichteten italienische Medien.

Einen Höhepunkt hatte sich an diesem Pfingstfest ein vermutlich Lebensmüder aus Klagenfurt geleistet. Sein halbstündiger Ausflug auf einen Baukran erforderte Hilfsaktionen durch die Polizei. Ihn erwartet nun ein Prozess in Italien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Italien, Urlaub, Chaos
Quelle: heute.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter
Zschäpe: Aussagen zum Fall Peggy

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.06.2014 15:18 Uhr von Hirnfurz
 
+5 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.06.2014 15:22 Uhr von HumancentiPad
 
+23 | -4
 
ANZEIGEN
"Sein halbstündiger Ausflug auf einen Baukran erforderte Hilfsaktionen durch die Polizei. Ihn erwartet nun ein Prozess in Italien. "

Richtig so, das wird teuer!
Kommentar ansehen
10.06.2014 16:01 Uhr von ConnySan
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
hm, mal schaun was da noch alles kommt.
da haben mal wieder Leute einen Ort mit einer Partyhölle verweckselt.

Finde es gut, das die Behörden nun mal auf Mallorca durchgreifen. Hier kann man ja auch nicht in Badehose oder Partyoutfit im Laden einkaufen.

Aber mal schaun was da noch kommt.
Kommentar ansehen
10.06.2014 16:48 Uhr von JeanLuc
 
+25 | -5
 
ANZEIGEN
Sich über die Ausländer im eigenen Land beschweren aber sich im Ausland wie die letzten Assozialen benehmen - Bravo.
Kommentar ansehen
10.06.2014 17:16 Uhr von asorax
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
wie schafft es jemand mit 2 promille einen baukran hochzuklettern? der typ hat nen orden verdient. hätten einfach nur warten müssen bis er einschläft und runterfällt, wäre weitaus billiger gewesen.
Kommentar ansehen
10.06.2014 18:32 Uhr von mekidos
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
`just a normal day` am Ballermann...
Kommentar ansehen
10.06.2014 19:51 Uhr von georgeduke
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
@JeanLuc: Du verwechselst da irgendetwas.
Die italienische Gemeinde in Deutschland ist die unter den ausländischen Gemeinden bestintegrierte. Überdurchschnittlich hohe Anzahl an akademischen Abschlüssen (falls dir dieser Ausdruck etwas sagt) und niedrigste Anzahl von Sozialgeldempfängern. Ich bin selbst Italiener (Sizilianer). War auf dem Gymnasium, habe eine Ausbildung gemacht, spreche bestens Deutsch, bezahle Steuern und besitze zwei Firmen.

Wohingegen mir im Urlaub auf Sizilien (Palermo) viele (sehr viele!!) deutschstämmige Ausreisser begegnet sind. Die wohnen dann unter´m Stadtbrunnen oder in Abwasserkanälen (kein Witz).
Kommentar ansehen
10.06.2014 20:30 Uhr von Azureon
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Gibts auch ein anderes Chaos?
Kommentar ansehen
11.06.2014 07:04 Uhr von dada001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ganz ehrlich die Presse spielt das ganze wieder auf. Wenn Ich Lignano zu Pfingsten mit den letzten Jahren vergleiche war es viel ruhiger als sonnst.
Kommentar ansehen
11.06.2014 23:49 Uhr von onkelmihe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Österreicher..... :-) ;-)!

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?