10.06.14 14:09 Uhr
 274
 

Schwimmen: Olympiasiegerin Amy Van Dyken Rouen zieht sich Wirbelsäulenbruch zu

Amy Van Dyken Rouen, ehemalige sechsfache Olympiasiegerin im Schwimmen, hat sich bei einem Quad-Unfall einen Bruch der Wirbelsäule zugezogen.

Die 41-Jährige fuhr mit dem Quad gegen eine Bordsteinkante und wurde weg geschleudert. Dabei zog sie sich den Bruch zu. Zudem fuhr die Amerikanerin ohne Helm. Es wurde eine Notoperation durchgeführt. Dann kam die 41-Jährige auf die Intensivstation.

"Sie ist sehr optimistisch. Amy hat einen langen Weg vor sich. Aber sie ist eine Kämpferin", versicherte ihr Ehemann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Schwimmen, Quad, Wirbelsäule
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Feuerwehrmann muss aus Autowrack bei Unfall eigene Frau bergen
Hamburg: Prozess gegen Ehemann, der Ex-Frau mit Säure überschüttete
Bolivien: Bei Bungeejumping war Seil zu lang

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.06.2014 14:49 Uhr von der_robert
 
+4 | -0