10.06.14 11:14 Uhr
 374
 

England: Echtheit des Rembrandt-Selbstportraits bestätigt

Nach über 45 Jahren wurde das Rätsel um ein vermeintliches Selbstportrait Rembrandt van Rijn, das seit letztem Jahr im britischen National Trust gelagert worden war, nun endlich gelöst.

Wissenschaftler fanden heraus, dass es sich tatsächlich um ein authentisches Werk aus dem Jahr 1635 handelt, im Jahr 1968 hatte ein Rembrandt-Experte das Werk noch als Fälschung bezeichnet. Mehrere Aspekte hätten nicht mit dem Stil des niederländischen Künstlers aus jener Zeit übereingestimmt.

Kunsthistoriker gingen seitdem davon aus, dass ein Schüler des Altmeisters dieses gemalt hatte. Nachdem mehrere Lackschichten entfernt und die Signatur Rembrandts analysiert wurde, konnte nun die Echtheit bestätigt werden, der Wert wird auf rund 37 Millionen Euro taxiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: England, Bestätigung, Echtheit, Rembrandt, Selbstportrait
Quelle: foxnews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Autor Martin Walser: "In zehn Jahren weiß kein Mensch mehr, wer die AfD war"
Der Evangelische Kirchentag bezieht die AfD in das Miteinander-Reden ein
Ledige Autorin: Jane Austen soll Heiratsurkunden gefälscht haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kubanische Impfung gegen Lungenkrebs nun auch bald in den USA erhältlich
Internet macht sich über Donald Trumps gescheiterte Gesundheitsreform lustig
SPD: Das sind die konkreten Wahlkampfthemen von Martin Schulz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?