10.06.14 09:42 Uhr
 729
 

Hongkong: Volkswagen lässt Kinogänger die Gefahr von Simsen beim Fahren spüren

Sein Smartphone zu bedienen während man am Steuer eines Autos sitzt, scheint eine weltweite Unsitte zu sein, die lebensgefährlich enden kann. Der Autohersteller Volkswagen hatte Kinobesucher in Hongkong in die Aktion "Augen auf die Straße" eingebunden.

In Zusammenarbeit mit einem Mobilfunkanbieter wurde in einem bestimmten Moment eine Massen-SMS versandt. Der Kurzfilm von Volkswagen lief zum gleichen Zeitpunkt und zeigte ein fahrendes Auto aus der Sicht des Fahrzeuglenkers.

Während die meisten Kinobesucher beim SMS-Empfang auf ihr Handy schauten, passierte der Unfall auf der Leinwand. Die verstörten Gesichter der Kinogänger sprechen für den Erfolg der Aktion.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Gefahr, SMS, Volkswagen, Hongkong, Fahren
Quelle: autoblog.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: In Zoo kommen weiße Tiger-Vierlinge zur Welt
Nassfutter-Test: Katzen würden billig kaufen
Italiener protestieren gegen ersten "Pizza Hut" in ihrem Land

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.06.2014 09:48 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Super aktion!
Kommentar ansehen
10.06.2014 10:06 Uhr von Tek-Dealer
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Ohh, wenn das die Datenschützer hören.

Auswertung von Handy-Positionsdaten zu Werbezwecken...

Wer Ironie findet darf sie behalten.

Ansonsten cool Aktion.
Kommentar ansehen
10.06.2014 10:14 Uhr von SilentPain
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Bitte, auch bei uns!!!
Kommentar ansehen
10.06.2014 11:56 Uhr von Zintor-2000
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Ich finde es merkwürdig das am Ende "Das Auto." da steht. Ich meine Singapur, wer kann denn da Deutsch?

Ansonsten eine gute Aktion.
Kommentar ansehen
10.06.2014 11:59 Uhr von TheRealDude