10.06.14 09:22 Uhr
 311
 

Kaiserslautern/Erlenbach: Grillkohle in den Wald geschüttet - Brand ausgelöst

Am vergangenen Sonntag hat im rheinland-pfälzischen Kaiserslautern ein Anwohner des Stadtteils Erlenbach noch nicht abgekühlte Grillkohle in das bewaldete Randgebiet des Gartens geschüttet.

Die Kohle war noch heiß und das dort befindliche, trockene Laub entzündete sich. Auf einer Fläche von 100 Quadratmetern brannte es dann. Der Band wurde von einem Spaziergänger gemeldet.

Die Feuerwehr konnte aber verhindern, dass das bereits kniehoch brennende Feuer auf den Wald übergreift.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir