10.06.14 09:11 Uhr
 3.253
 

BND will soziale Netzwerke ausspionieren - Revolution soll vorhergesagt werden

ShortNews hatte bereits berichtet, dass der Bundesnachrichtendienst die sozialen Netzwerke, wie zum Beispiel Twitter oder Facebook, in Echtzeit ausspionieren will. Gerhard Schindler, Präsident des BND, äußerte, dass er gerne wüsste, wann und wo eine Revolution drohe.

So sollen Auffälligkeiten in den Netzwerken aufspüren, um so Ereignisse wie den Arabischen Frühling vorhersagen. Dies wurde aus Sicherheitskreisen bekannt.

So würde der BND keinen Wert auf einzelne Informationen legen, vielmehr würde die Gesamtheit der Informationen interessant für den Geheimdienst sein, so ein Insider.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Revolution, BND, Soziales Netzwerk, Vorhersage
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

LEGO startet Soziales Netzwerk für Kinder ab fünf Jahren
Soziales Netzwerk Lokalisten wird es bald nicht mehr geben
Negativpreis für Facebook: Soziales Netzwerk ist Informationsblockierer 2016

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

42 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.06.2014 09:13 Uhr von Hirnfurz
 
+62 | -3
 
ANZEIGEN
Haben die etwa Angst, dass das Volk unzufrieden mit der vorherrschenden Regierung ist?
Kommentar ansehen
10.06.2014 09:13 Uhr von Jlaebbischer
 
+28 | -2
 
ANZEIGEN
Deutschland - Revolution

Finde das falsche Wort.
Kommentar ansehen
10.06.2014 09:20 Uhr von Kanga
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
und was wollen die dann machen??
das internet zensieren???
na da bin ich ja mal gespannt....
Kommentar ansehen
10.06.2014 09:23 Uhr von Raptor667
 
+40 | -1
 
ANZEIGEN
was die machen? Da wird zu den Aufwieglern nach Hause gefahren und das übel gleich an der Wurzel beseitigt.
Kommentar ansehen
10.06.2014 09:37 Uhr von derSchmu2.0
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
Hier wird nicht aufs Volk eingegangen, hier wird beim Volk reingegangen....zumindest theoretisch dann..
...aber ich denke mal, dass die Unfähigkeit siegen wird...man möchte vieles überwachen, aber dafür fehlt dann die Kohle und das Personal....vieleicht könnten sie ja einen Flatratevertrag mit dem Überwachungsdienstleister NSA abschliessen...
Kommentar ansehen
10.06.2014 09:44 Uhr von ThomasHambrecht
 
+13 | -8
 
ANZEIGEN
Als 1960 geborener, brauche ich selten soziale Netzwerke. Und ich frage mich ernsthaft ob das ein Segen oder ein Fluch darstellt. Zumindest darf niemand ernsthaft annehmen, dass irgendeine Politik eine derartige Macht unkontrolliert lässt.
Kommentar ansehen
10.06.2014 10:51 Uhr von damagic
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
der bnd merkt anscheind auch dass sich immer weniger leute gerne verarschen lassen -.-

edit: bei der quelle sollte man den wahrheitsgehalt allerdings nochmal recherchieren.

[ nachträglich editiert von damagic ]
Kommentar ansehen
10.06.2014 11:09 Uhr von mr.sky
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Der BND ist so unfähig er würde eine Revolution erst dann bemerken, wenn sie schon längst statt fand.

Außerdem durchforsten die Programme die Nertwerke einfach nach Schlagwörtern und führen Statistiken anhand dieser dann entschieden wird.

Wir user können uns da sehr schnell anpassen und unser Verhalten so ändern, dass die mit der Anpassung der Algorithmen nicht hinterher kämen.
Wir wären IMMER einen (beim BND sogar 5) Schritte voraus.

Mein erster Vorschlag wäre die kommende PKW Maut zur verweigern. ALLE wirklich ALLE zahlen die PKW Maut einfach nicht und lassen es auf eine Klage ankommen.
Bei 25 Millionen Autofahrern bin ich gespannt wie lange es dauert bis die Gerichte schlichtweg ebenfalls die Arbeit verweigern. Es wäre wirklich mal interessant zu erfahren was der Staat täte, wenn wir ALLE zusammen stehen und deren "Entscheidungen" einfach nicht mit machen. Was wollen die machen vor jede Autobahnauffahrt eine Polizeistreife hinstellen die die Vignette kontrolliert? Unrealistisch.

Also..."Revolution#PKW-Maut-Nein". :)
Kommentar ansehen
10.06.2014 12:13 Uhr von Perisecor
 
+3 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.06.2014 12:48 Uhr von crisgriffin
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Revolution wird so oder so kommen und das übel daran ist, dass sie ebenso von der Obrigkeit gewünscht ist ;)
Kommentar ansehen
10.06.2014 12:56 Uhr von Perisecor
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.06.2014 13:06 Uhr von ms1889
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
die soziale revulution wird kommen, da hilft auch kein einsperren oder bespizeln...
die reichen (dazu gehören in deutschland auch die politiker (besonders von cdu/csu/fdp)) wollen sich ihr ausbeuten der menschen sichern, das wird kurzfristig funktionieren...aber auf lange siche ebend nicht.
und sowieso: regierung/behörden sind immer undemokratisch, da sie herraisch organisiert sind und da es in deutschland keine personengebundenen wahlen gibt...ist eine wahl auch immer im eigendlichen undemokratisch.
nebenbei: im bundes kanzleramt arbeiten genauso viele exstasi mitarbeiter, wie zu zeiten der ddr im stasi hauptquatier ;)

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
10.06.2014 13:43 Uhr von Suffkopp
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Ach wenn der BND nur hier bei SN mitliest haben die schon genug zu tun.
Kommentar ansehen
10.06.2014 13:53 Uhr von asorax
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
schindlers tweet list
Kommentar ansehen
10.06.2014 14:16 Uhr von der_trompete
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Najaa schraegervogel. Gemessen an den anderen 90% der Weltbevölkerung in Indien, Afrika, Teilen Russlands und Chinas naja - Kriegen wir 2000 DM pro Monat geschenkt und können davon Speisen uns Trinken was die Westliche Welt und bietet, wärend andere Verhungern. Ist das etwa nix?

[ nachträglich editiert von der_trompete ]
Kommentar ansehen
10.06.2014 14:24 Uhr von Perisecor
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@ schraegervogel

Und was soll dann passieren?

Möchtest du, schraegervogel, hier etwa implizieren alle Hartz4ler wären Vollidioten, welche einfachste Zusammenhänge nicht erkennen können und die nicht wissen, welch hoher Lebensstandard ihnen zu Teil wird?
Kommentar ansehen
10.06.2014 15:08 Uhr von Perisecor
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@ schraegervogel

Welcher Lebensstandard wurde denn verloren? Wer muss denn hungern oder isst weniger oft Fleisch und Fisch als vor 20 Jahren? Wer kann im Winter seine Wohnung nicht heizen oder hat erst gar keine Wohnung?

Du redest über verlorenen Lebensstandard, scheinst aber gar nicht zu verstehen, dass der Lebensstandard noch nie so hoch war wie jetzt.


Jeder der will, auch Hartz4ler, haben heute Handy und Computer, Fernseher und Waschmaschine.
Kommentar ansehen
10.06.2014 15:11 Uhr von Tuvok_
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
DWN Propaganda und Desinformation... WANN ZUM GEIER WIRD DIESE DESINFORAMTIONSQUELLE ENDLICH GESPERRT SAMT SEINEM DUSSLIGEN WEBREPORTER ???????????????
Kommentar ansehen
10.06.2014 15:22 Uhr von Perisecor
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
@ schraegervogel

Du schaffst es schon wieder nicht konkret zu werden.

Aber hey, Hauptsache du hältst alle Hartz4ler für gewaltbereite Idioten. (vgl. deinen ersten Kommentar in dieser News mir gegenüber)
Kommentar ansehen
10.06.2014 15:44 Uhr von rwerner57
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich glaub eher die machen das schon längst - soviel zu Demokratie und Menschenrechte sich aber über die ehemalige DDR aufregen
Ich lach mich tot, wann wachen die Menschen endlich auf in Deutschland, oder haben Pharma und Lebensmittelindustrie schon die Zielkurve erreicht
Kommentar ansehen
10.06.2014 15:46 Uhr von Perisecor
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@ schraegervogel

Idioten sind für mich Leute, die ihren "anderen Standpunkt" gar nicht erst formulieren können.


"...aber die meisten dürften sich glaube ich noch eher daran erinnern,welchen guten Lebenstandard sie sich mal erarbeitet hatten und an dessen Verlust nur wenige selbst schuld sind."

Das ist eben kein Standpunkt. Das ist eine hingekotzte Aussage ohne Substanz.



@ rwerner57

"...wann wachen die Menschen endlich auf in Deutschland..."

Woraus denn aufwachen? Aus dem Wohlstand der in Deutschland herrscht? Um dann was zu machen? Das Land zu zerstören, damit´s aussieht wie in Dresden ´45?

[ nachträglich editiert von Perisecor ]
Kommentar ansehen
10.06.2014 16:18 Uhr von Perisecor
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
@ Eraendil

Und das ausgerechnet von dir, der Meisterin der inhaltslosen Polemik. Süß.
Kommentar ansehen
10.06.2014 16:22 Uhr von Perisecor
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
@ schraegervogel

Und welchen Wohlstand haben sie dann verloren?

Des Weiteren muss natürlich niemand Hartz4 annehmen. Das ist ein freiwilliges System.

[ nachträglich editiert von Perisecor ]
Kommentar ansehen
10.06.2014 17:10 Uhr von kuno14
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
bei dem ministerium für staatssicherheit hats auch nicht geklappt.................und die hatten ahnung............
Kommentar ansehen
10.06.2014 18:22 Uhr von Fomas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Moment mal. Wenn es eine Revolution geben sollte, geht diese vom Volk aus, dem vermeintlichen SOUVERÄN im Staat. Wenn der SOUVERÄN eine Revolution will, wird er von seinen gewählten Vertretern mit Gewalt daran gehindert? NEIN! NEIN! UND NOCHMALS NEIN!

Refresh |<-- <-   1-25/42   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

LEGO startet Soziales Netzwerk für Kinder ab fünf Jahren
Soziales Netzwerk Lokalisten wird es bald nicht mehr geben
Negativpreis für Facebook: Soziales Netzwerk ist Informationsblockierer 2016


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?