10.06.14 09:05 Uhr
 100
 

Pakistan geht nach Taliban-Attacke zum Tagesgeschäft über

Nach einem Attentat auf Pilger und einem stundenlang andauernden Schusswechsel der pakistanischen Sicherheitskräfte mit Taliban-Rebellen auf dem Flughafen von Karachi hat die Regierung nun das Tagesgeschäft wieder aufgenommen und tut so, als wäre nichts geschehen.

Dabei ereignete sich gerade am Flughafen von Karachi der schwerste Terroranschlag der letzten Monate. Bei dem Angriff der Taliban-Kämpfer kamen insgesamt mindestens 31 Menschen ums Leben. Am gestrigen Montag waren morgens sogar noch vereinzelte Schüsse zu hören.

"Wir haben die Terroristen bekämpft, der Betrieb läuft wieder", so eine Mitteilung von Asim Bajawa, Sprecher des pakistanischen Militärs. Sowohl Politik als auch Sicherheitsbehörden weisen die Verantwortung für das Geschehen von sich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Flughafen, Pakistan, Taliban, Attacke
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorzelle - Generalbundesanwalt Frank sieht Gefahr in radikalen Reichsbürgern
Merkel fordert von EU endlich gemeinsame Flüchtlingspolitik
USA: Abstimmung zu US-Gesundheitsreform zurückgezogen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.06.2014 09:16 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Alles andere würde den Terroristen auch zeigen, dass diese gewonnen hätten.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf:Bande von sechs Männer prügeln 17-Jährigen halb tot - Täter unbekannt
Erdogan ist sich Konsequenzen bewusst bei Einführung der Todesstrafe
Kein Kölsch für Nazis und AfD Wähler in Köln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?