09.06.14 19:38 Uhr
 271
 

Brasiliens Gesundheitsbehörden entziehen Grippemittel "Resfenol" die Zulassung

Die brasilianischen Gesundheitsbehörden (Anvisa) haben dem Grippemittel "Resfenol" des Pharmakonzern Kley Hertz die Zulassung entzogen. Der komplette Name der Anti-Grippe-Tropfen lautet "Resfenol Solução Oral Gotas".

Die Begründung der Behörden lautet, dass klinische Studien zur Wirksamkeit des Medikamentes bei Kindern und Kleinkindern fehle. Betroffen sind die Tropfen für Kinder. Kapseln, Saft und Brausetabletten für Erwachsene sind hiervon ausgenommen.

Nach Angaben des Konzerns wurde die Zulassung auf eigenen Wunsch entzogen. Einen entsprechenden Antrag habe man bereits im Februar bei den Behörden eingereicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Brasilien, Medikament, Mittel, Zulassung, Grippe
Quelle: latina-press.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen
Studie: Immer mehr Väter betreuen ihre kranken Kinder
USA: Behörde prüft Todesfälle durch Homöopathie

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Nintendo Switch ist ein ganz schön teures Vergnügen
Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?