09.06.14 19:38 Uhr
 268
 

Brasiliens Gesundheitsbehörden entziehen Grippemittel "Resfenol" die Zulassung

Die brasilianischen Gesundheitsbehörden (Anvisa) haben dem Grippemittel "Resfenol" des Pharmakonzern Kley Hertz die Zulassung entzogen. Der komplette Name der Anti-Grippe-Tropfen lautet "Resfenol Solução Oral Gotas".

Die Begründung der Behörden lautet, dass klinische Studien zur Wirksamkeit des Medikamentes bei Kindern und Kleinkindern fehle. Betroffen sind die Tropfen für Kinder. Kapseln, Saft und Brausetabletten für Erwachsene sind hiervon ausgenommen.

Nach Angaben des Konzerns wurde die Zulassung auf eigenen Wunsch entzogen. Einen entsprechenden Antrag habe man bereits im Februar bei den Behörden eingereicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Brasilien, Medikament, Mittel, Zulassung, Grippe
Quelle: latina-press.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck
Seit 1970 hat sich Zahl der Krebsneuerkrankungen in Deutschland verdoppelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Fußball/1. Bundesliga: Leipziger Stürmer Timo Werner gibt Schwalbe zu
Umfrage: Union hat höchsten Zustimmungswert seit Januar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?