09.06.14 17:46 Uhr
 282
 

"Amazonas des Ostens": Naturpark Flusslandschaft Peenetal noch immer Geheimtipp

Der Naturpark Flusslandschaft Peenetal ist wohl die größte Niedermoorlandschaft Mitteleuropas und gilt noch immer als Geheimtipp. Hier wird sanfter Naturtourismus propagiert. Auf Kanufahrten begegnet man kaum anderen Menschen und fühlt sich fast an den Amazonas versetzt.

Aus diesem Grund trägt die Region auch den Spitznamen "Amazonas des Ostens". In der DDR nutzte man das Peenetal noch landwirtschaftlich, doch seit der Wiedervereinigung wird die Region renaturiert. Touristen können zahlreiche Tierarten bewundern, wie Biber, Fischotter und Eisvögeln sowie Seeadler.

Nach und nach verwandelt sich die Landschaft wieder in eine echte Moorlandschaft und gilt schon jetzt als eines der vogelreichsten Naturschutzgebiete Europas. Mehrere kleinere Naturschutzgebiete wurden zusammengefasst und so erstreckt sich das Gebiet über eine Fläche von knapp 34.000 Hektar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Deutschland, Urlaub, Fluss, Amazonas, Landschaft, Geheimtipp, Naturpark, Kanufahren
Quelle: abendblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle
Schüler geben gefundene 30.000 Euro ab und bekommen Schokolade als Finderlohn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?