09.06.14 17:01 Uhr
 300
 

Gerüchte um iWatch Event im Oktober

Laut verschiedenen unabhängigen Quellen, unter anderem die japanische Wirtschaftszeitung Nikkei, plant Apple die Pressevorstellung der Smartwatch. Diese soll nach der Veröffentlichung von iOS 8 stattfinden.

Außerdem soll Apple sich bereits auf den Marktstart der iWatch vorbereiten. Die Produktion wird wohl auf 3 bis 3,5 Millionen Einheiten pro Monat hochgefahren.

Einen offiziellen Termin gibt es aber weiterhin nicht. Des Weiteren soll auch der gesamte Service rund um die Smartwatch vorgestellt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cpe1704tks
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Apple, Oktober, Event, iWatch
Quelle: winfuture.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.06.2014 17:01 Uhr von cpe1704tks
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Solche Gerüchte sind natürlich immer mit Vorsicht zu genießen. Klar ist aber, das Apple sich auf dem Markt der Smartwatches etablieren möchte. Allzu lange kann dies also nicht mehr dauern.
Kommentar ansehen
09.06.2014 17:40 Uhr von FrankCostello
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
I Phone Sex kommt bald auf den Markt und mit der I Watch wird es pervers ...

[ nachträglich editiert von FrankCostello ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?