09.06.14 16:57 Uhr
 958
 

Wien: 15-Jährige 1.370 Mal vom eigenen Vater missbraucht - nun ist das Urteil da

Ein Arbeiter (40) hatte sich vor dem Landesgericht Wien dem Vorwurf zu stellen, dass er seine eigene Tochter in vier Jahren 1.370 Mal sexuell missbraucht haben soll (ShortNews berichtete).

Bei einer ärztlichen Untersuchung hatte man Spuren seines Spermas im Intimbereich der 15-jährigen Tochter nachgewiesen. Trotzdem leugnete der Angeklagte, dass er sich an seiner Tochter vergangen habe.

Der 40-Jährige ist nun zu einer siebenjährigen Freiheitsstrafe verurteilt worden. Außerdem muss er 5.000 Euro Schmerzensgeld an seine Tochter bezahlen. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Vater, Wien, Missbrauch
Quelle: tt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Mann

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.06.2014 16:57 Uhr von sfmueller27
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
Den seelischen Schmerz könnten wohl nicht mal 50000 Euro Schmerzensgeld gutmachen. Aber 5000 Euro sind schon ein Betrag bei dem man sich fragt, was die Würde eines jungen Mädchens den Gerichten wirklich wert ist...
Kommentar ansehen
09.06.2014 17:00 Uhr von Rechargeable
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
1.370 Mal in 4 Jahren !!!

Fast jeden Tag, grauenhaft.

Und dann nur 7 Jahre,
Kommentar ansehen
09.06.2014 17:02 Uhr von muhkuh27
 
+20 | -6
 
ANZEIGEN
Und der Opa der ein 70 Cannabis pflanzen angebaut hatte musste für 4 1/2 Jahre ins Gefängnis..

Das muss man mal verstehen
Kommentar ansehen
09.06.2014 17:12 Uhr von Sonny61
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Da kann man nur hoffen, dass er die paar Monate "Harte Kerle" als Zellenkumpel´s hat!
Kommentar ansehen
09.06.2014 17:12 Uhr von SpankyHam
 
+2 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.06.2014 17:20 Uhr von langweiler48
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Ich bedauere das Mädchen nicht nur weil sich der Vater an ihr vergangen hat, sondern, dass sie keinen Menschen hatte, dem es sich anvertrauen konnte.
Kommentar ansehen
09.06.2014 18:00 Uhr von grandmasterchef
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
3,65€ je Vergewaltigung. Wow...


O____o
Kommentar ansehen
09.06.2014 18:29 Uhr von absolut_namenlos
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@ 1973

´Vielleicht solltest du dir mal die Quelle durchlesen bevor du etwas postest.

Dass du dich nicht schämst. Traurig
Kommentar ansehen
09.06.2014 19:17 Uhr von Azureon
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Lächerliches Urteil...
Kommentar ansehen
09.06.2014 19:29 Uhr von angelina2011
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Wo ist das Urteil hergekommen. War es plötzlich da. Deutsche Sprache, schwere Sprache.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?