09.06.14 11:49 Uhr
 2.358
 

USA: Ehepaar fand angeblich Gold im Trinkwasser

Ein Ehepaar aus Whitehall (Montana/USA) machte in seinem Waschbecken eine nicht alltägliche Entdeckung.

Die beiden behaupten, Gold gefunden zu haben, dies soll direkt aus ihrem Wasserhahn gekommen sein. Zuerst hatten sie Zweifel, dass es sich um das seltene Edelmetall handelt, Tests bewiesen aber das Gegenteil.

Auch ihr Nachbar gab an, Gold in seinem Trinkwasser gefunden zu haben. Ein paar Kilometer nordöstlich der Stadt wurde im Jahr 1982 eine Goldmine eröffnet. Anstatt sich über den seltenen Fund zu freuen, sorgen sie sich mehr darüber, welche Substanzen möglicherweise noch in ihrem Wasser enthalten sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Fund, Gold, Ehepaar, Trinkwasser
Quelle: nation.com.pk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sagte Nostradamus Donald Trump voraus?
Donald Trump behauptet: "Ich mag das Twittern gar nicht"
Bayern: Polizei stellt Waffensammlung mit zwei VW-Bussen sicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.06.2014 12:19 Uhr von Zickzackdenker
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Sie sollen sich freuen, daß sie nicht Fracking-Chemikalien im Wasser gefunden haben. Wäre wesentlich unangenehmer...
Kommentar ansehen
10.06.2014 06:03 Uhr von Sinaara
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Jaja....


andre finden Gold vor dem Schmuckgeschäft weil es Kunden mit den Schuhen raustragen, ja ok ist schon recht :)

Abgesehen davon, solche Krümel würden ja nichtmal durchs Sieb im Wasserhahn passen....

Zitat: Komm ich jetzt ins Fernsehen?

vielleicht kennt das ja noch jemand von Samstag Nacht oder sowas .)
Mehr ist die News nicht

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches Start-Up stellt neues Produkt vor
Wien: Muslima (14) erfindet rassistischen Angriff auf sie in U-Bahn Station
Bruce Springsteen gibt Geheimkonzert im Weißen Haus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?