08.06.14 16:51 Uhr
 307
 

Hamburg: Musikerin lässt teures Musikinstrument im Zug liegen

Am Freitag fuhr eine 32 Jahre alte Musikerin nach dem Auftritt mit der Bahn von Göttingen nach Hannover. Als sie in Hannover in den Zug nach Hamburg umstieg und dieser schon auf dem Weg war, bemerkte die Frau, dass sie ihr teures Instrument in dem anderen Zug vergessen hatte.

Es handelte sich um eine 20.000 Euro teure Bratsche. Nachdem die Frau Bundespolizisten um Hilfe bat, gab es eine groß angelegte Suchaktion in verschiedenen Zügen.

Eine Zugbegleiterin entdeckte das teure Instrument dann schließlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Hamburg, Suche, Zug, Musikinstrument
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rüdesheim: Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.06.2014 17:38 Uhr von CrazyCatD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wieder zeigt sich das Musiker die Streichinstrumente spielen besonders zerstreut und vergesslich sind :-)

http://www.shortnews.de/...

siehe bitte meinen Kommentar in dieser News :-)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freising: Asylbewerber bedroht Personal und geht auf Polizisten los
"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?