08.06.14 15:16 Uhr
 499
 

Bestseller-Autoren: Europäische Zentralbank fährt weiter Politik gegen die Menschen

Matthias Weik und Marc Friedrich, Bestseller-Autoren, haben vor der Zinssenkung der Europäischen Zentralbank gewarnt. So würden die Sparer enteignet, zum Vorteil der Schuldenstaaten und der Finanzwirtschaft. Das Vermögen sollte laut der Autoren in Sachwerte umgeschichtet werden.

In dem Buch "Der Crash ist die Lösung" wurde bereits vorhergesagt, dass die EZB den Zins senken werde. Nun wurde sogar ein Minuszins installiert. EZB-Chef Mario Draghi hat auch schon weitere Maßnahmen angedroht.

Die Entscheidungen der EZB waren dabei immer gegen die Menschen gerichtet und waren nur für den Finanzsektor positiv. Die Rechnung für die Entscheidungen der EZB zahlen dann die europäischen Steuerzahler, so Weik und Friedrich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Politik, Autor, Bestseller, Europäische Zentralbank, Zinssenkung
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Zentralbank: Zinsen bleiben auf Rekordtief
Europäische Zentralbank: Leitzins bleibt bei null Prozent
Abschaffung der 500-Euro-Banknote wird 500 Millionen Euro kosten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.06.2014 15:16 Uhr von Borgir
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Nehmt das Geld und investiert in Sachwerte, das ist eine gute Idee. Bevor es die EZB stiehlt oder die Banken verzocken lieber ausgeben.
Kommentar ansehen
08.06.2014 16:15 Uhr von shadow#
 
+0 | -10
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.06.2014 17:37 Uhr von Sonny61
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Nicht nur die ! ! !
Kommentar ansehen
09.06.2014 12:01 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bereits Tucholsky hat 1922 in einem Werk verfasst, dass die seinige Generation !!! 1922 !!! nur noch von der Substanz lebt - neue Werte nicht mehr schafft. Sein kritisches Werk bezog sich auf das noch ältere Volkslied "wir versaufen unsrer Oma ihr klein Häuschen".
Dieses Problem wiederholt sich zum x-ten mal.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Zentralbank: Zinsen bleiben auf Rekordtief
Europäische Zentralbank: Leitzins bleibt bei null Prozent
Abschaffung der 500-Euro-Banknote wird 500 Millionen Euro kosten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?