08.06.14 12:55 Uhr
 21.475
 

Australien: Großer weißer Hai wurde von unbekanntem Tier in die Tiefe gezogen

Australische Forscher versahen einen weißen Hai mit einem Tracking-Gerät, damit sie seine Spuren verfolgen konnten.

Zwei Monate später wurden die Überreste des rund 2,70 Meter lange Meeresbewohners an einem Strand angespült. Ein anderes Tier hatte den Hai attackiert und verspeist, die Identität des mutmaßlichen Angreifers gibt immer noch Rätsel auf.

Als die Forscher die gesammelten Daten auslasen, stellten sie fest, dass der Hai in eine Tiefe von rund 580 Metern gezogen wurde. Weiterhin stieg die Umgebungstemperatur für mehrere Tage stark an, ähnlich der eines Verdauungssystems.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Australien, Tier, Hai, Tiefe
Quelle: mirror.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.06.2014 12:57 Uhr von nchcom
 
+55 | -8
 
ANZEIGEN
Hat Chuck Norris zu der Zeit dort nicht Urlaub gemacht.
Kommentar ansehen
08.06.2014 13:03 Uhr von Arne 67
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
Wo haben die denn den Tracker befestigt? Wenn der Hai gefressen wurde, was konnte denn dann wieder an den Strand gespült werden ?
Kommentar ansehen
08.06.2014 14:49 Uhr von sasuke1
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Inzwischen wurde aber bekannt gegeben das man davon ausgeht das es ein anderer weißer Hai gewesen ist der den Hai gefressen hat.


http://sploid.gizmodo.com/...
aus meiner link quelle:

The scientists claim their new research data matched all of the tracking information from the disappeared shark: The body temperature of these migrating great whites was the same, and the size of the cannibal great white shark—which they estimated to be 16 foot long and weigh over 2 tons—could easily pull off the same speed and trajectory captured in the tracking device.
Kommentar ansehen
08.06.2014 15:51 Uhr von Serhat1970
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Natürliches ableben und anschließend von Artgenossen verspeist worden PUNKT
Kommentar ansehen
08.06.2014 16:30 Uhr von NoGo
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Arne
solche Geräte werden normalerweise an der Rückenflosse befestigt.

Denk mal scharf nach: Was passiert normalerweise, wenn du etwas gegessen und verdaut hast?



Für die Blitzmerker: es kommt unten wieder raus. Genau wie dieser Hai, zusammen mit dem (nicht verdauten) Trackinggerät, welches dann an Land gespült wurde.
Kommentar ansehen
08.06.2014 16:47 Uhr von GulfWars
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Was auch immer den Hai gefressen hat, ich will damit keine Bekanntschaft machen.
Kommentar ansehen
08.06.2014 17:45 Uhr von xSounddefense
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Könnte es denn nicht trotzdem ein Riesenkalmar gewesen sein? Der Krake in benjaminx Video war ja auch clever genug, den Hai auf den Rücken zu legen und damit ruhig zu stellen.
Kommentar ansehen
08.06.2014 18:19 Uhr von Peter323
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Orcas sind bekannt dafür ohne Probleme weiße Haie zu fressen, egal welche Größe.

Also ich würde auf ein Killerwal tippen :)

Derzeit gibt es kein mächtigeres und schlaueres Raubtier im Ozean.
Kommentar ansehen
08.06.2014 21:24 Uhr von DonKorax65
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das nennt man NAHRUNGSKETTE so einfach is das
Kommentar ansehen
08.06.2014 23:02 Uhr von Hugh
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ kemosabee666

Wahrscheinlich weniger, als Du denkst.

Da die tiefen Wasserschichten nicht vom Sonnenlicht erreicht werden, nimmt die Nährstoffdichte rapide ab. Es gibt schließlich nicht mehr genug Energie, um entsprechend große Tiere zu versorgen. Viele Nährstoffe gelangen nur durch Wasserströmungen und abgesunkene Kadaver in die Tiefe.
Kommentar ansehen
09.06.2014 09:46 Uhr von mort76
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Jasemin,
Pottwale, Schwertwale, Riesenkraken, Menschen und größere Haie (speziell die Grauhaie) sind die Freßfeinde der Haie.
Jeder von denen kann sie töten und fressen.
Kommentar ansehen
09.06.2014 10:25 Uhr von mort76
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Jasemin,
Haifischflossensuppe und Haifisch-Fleisch ist dir kein Begriff?
Wir SIND Freßfeinde der Haie.
Momentan sind 70 Haiarten vom Aussterben bedroht, weil sie wirtschaftlich genutzt werden- teilweise sind sie Beifang, aber in diversen Ländern ißt man sie eben so gerne, daß diese 70 Arten wohl in Bälde ausgerottet sein dürften.

Des weiteren fischen wir den Haien auch noch die Beute weg, wodurch wir nicht nur Freßfeinde, sondern auch Nahrungskonkurrenten der Haie sind.

Und von den genannten Walen ist bekannt, daß sie Haie fressen, sie wurden oft genug in deren Mägen gefunden- die schwimmen da nicht von selber rein...

Und die großen Haiarten fressen nunmal eben auch die kleineren Haiarten, sie sind also ihre eigenen Freßfeinde.

Das stimmt schon alles so, wie ich es schreibe...

[ nachträglich editiert von mort76 ]
Kommentar ansehen
09.06.2014 11:18 Uhr von mort76
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Jasemin,
wir reden aber gerade nicht über diesen einen speziellen weißen Hai, sondern über Haie im allgemeinen, nicht wahr?
Du hast geschrieben: "Haie haben keine Freßfeinde".
Ich habe dir ein paar Freßfeinde genannt.

Also, Jasemin:
Essen Menschen KEINE Haie?
Natürlich tun wir das, wir SIND also Freßfeinde.

Wale essen keine Haie?
Wie kommen sie dann in deren Magen?

Essen Haie keine Haie?
Natürlich tun sie das. Wenn sie größer als ihr Opfer sind.

Welches Verständnisproblem hast du bei diesen bewiesenen Aussagen?
Kommentar ansehen
09.06.2014 11:26 Uhr von damitschi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer glaubt, dass die von der Menschheit bis jetzt entdeckten Lebewesen ALLE sind, die denken auch, dass wir die Technik haben um in Echtzeit alle Meeresbewohner erfassen zu können...
Gelächter... ;)
Kommentar ansehen
09.06.2014 12:41 Uhr von necromacer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Jasemine
Doch stimmt schon, Orcas befinden sich erwiesenermassen in der Nahrungskette über den weissen Haien. Orcas bilden unter sich eigene, verschiedene Kulturen und entwickeln jeweils unterschiedliche Jagdverhalten gegen die weissen Haie. Orcas jagen in Gruppen, da haben auch die grössten weissen Haie keine Gegenwehr zu bieten. Über diese Thematik gibt es genügend Fachliteratur.
Kommentar ansehen
09.06.2014 13:37 Uhr von Knopperz
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Circa 8000m ist die tiefste Stelle im Ozean.

Und der Witz ist...
Da unten waren bisher weniger Menschen als auf dem Mond ;)
Kommentar ansehen
09.06.2014 15:20 Uhr von mort76
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Jasemin,
wenn du explizit weiße Haie meinst, dann schreib besser auch: "weiße Haie haben keine Freßfeinde", und nicht: "Haie haben keine Freßfeinde".
Man darf sich gerne präzise ausdrücken, statt hinterher herumzularvieren, wie denn irgendwas in Wirklichkeit gemeint war, ohne, daß man es so geschrieben hätte.

Und wenn du schreibst, daß nur "verkümmerte Riffhaie" auf der Speisekarte anderer Tiere stehen, ist deine Aussage auch schon wieder falsch.
Orcas töten und fressen weiße Haie, da gibts nichts zu deuteln.
Kommentar ansehen
10.06.2014 02:23 Uhr von Karlchenfan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mit den angegebenen 2,70 m Körperlänge ist der markierte Great White ober noch nicht in der Liga der Unfressbaren angelangt.Voll ausgewachsen haben weiße Hai nicht mehr so richtig viele ernstzunehmende Gegner,Orcas zählen aber immer dazu.
http://www.youtube.com/...
Derartige Szenen sind nur vorher noch nicht beobachtet worden.
Und große Kalmare,sog. Riesenkalmare sind ganz extrem erfolgreiche Jäger,allein vom Kaliber her passt ein unter drei Meter Fischchen immer in deren Beuteschema rein.
Für Kalmare oder Tigerhaie oder einen ausgewachsenen Great White spricht aber die Tiefenangaben.
Haie fressen Haie,wenn der "Lütte" ´nem Großen vor die Flinte gelaufen ist,dann isser halt auch nur ´n Haihappen gewesen.Und sollte der so leichtsinnig gewesen sein,sich ein Pottwalkalb als Futter ausgeguckt zu haben,Pottwale fressen ebenfalls Haie,wenn die ihnen in die Quere kommen.Da kennen die ebenfalls nix. und so ein Kleiner ist ´ne bessere Schluckimpfung für ´nen Pottwal.

[ nachträglich editiert von Karlchenfan ]
Kommentar ansehen
10.06.2014 06:09 Uhr von Sinaara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kleiner Hai wurde von größerem Hai gefressen ja super.....


Naja vielleicht was ja auch was Andres aber sooo toll isses ja net damit man ne News draus macht.
Fressen und gefressen werden so ist das halt :)
Kommentar ansehen
12.06.2014 00:22 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jasemin,
wie gesagt:
wenn man eine allgemeine Aussage macht wie "Haie haben keine Freßfeinde", so ist das eben NICHT im Zusammenhang mit einem bestimmten Hai zu sehen, sondern mit allen.
Ich weiß schon, was du meinst, aber hier geht es eh nurnoch um Rechthaberei, oder?

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?