08.06.14 11:23 Uhr
 409
 

Biogasanlage mit Defekten: Gülleflut macht Auen für Lebewesen unbewohnbar

Bereits vor einigen Monaten gelangten zwei Millionen Liter Gülle aus einer Biogasanlage bei Brokenlande in Gewässer, da ein falsches Ventil eingebaut war und auch der Schutzwall ein Loch hatte.

Experten glaubten, dass aufgrund des Bodenfrostes keine großen Mengen Gülle ins Erdreich gelangen würden. Dies war jedoch ein Irrtum.

Die Flottbek und die Hardebek-Brokenlander Au sind durch die Gülle und den damit entstanden Pilz für Lebewesen unbewohnbar. Auch eine Gefährdung für die Gesundheit der Menschen ist nicht auszuschließen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gülle, Lebewesen, Biogas
Quelle: ndr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Urteil: Abgelehnte Lehrerin mit Kopftuch erhält Entschädigungszahlung
Prozess in München: Mann stach auf Ex-Frau ein, um sie "unattraktiv zu machen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.06.2014 12:28 Uhr von MBGucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erm... wo?

Da die Quelle NDR ist, gehe ich mal davon aus, dass Brokenlande ein Dorf im Norden Deutschlands sein soll. Bei Google finde ich zu dem Begriff nur eine Raststätte.

[ nachträglich editiert von MBGucky ]
Kommentar ansehen
08.06.2014 13:25 Uhr von dunnoanick
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ MBGucky:

Brokenlande ist ein Kaff in Schleswig-Holstein. Es lieg etwas nördlich von Großenaspe und östlich von der A7. Man kann den Ort auf Google maps leicht übersehen, da er nur aus ca drei oder vier Straßen besteht.

@ wiederwaslos:

Das ganze Zeug ist im Boden versickert ... das kriegt man nicht einfach rausgespült.
Kommentar ansehen
08.06.2014 17:50 Uhr von dunnoanick
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ wiederwaslos

Je nachdem wie sich der Pilz verhält. Ich kann mir vorstellen, dass die Gülle relativ schnell abgegbaut ist ... aber Pilze sind sehr resistent gegen ... so ziemlich alles eigentlich.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?