08.06.14 11:15 Uhr
 2.763
 

NASA: Asteroid "2014 HQ124" fliegt an Erde vorbei

Die NASA hat jetzt bekannt gegeben, dass ein Asteroid am heutigen Tag an der Erde vorbeirast und diese in einem sicheren Abstand von 1,25 Millionen Kilometern passieren wird.

Wissenschaftlern gelang es mit Unterstützung eines Infrarotteleskops, das für die Himmelsbeobachtung zuständig ist, den Asteroid sichtbar zu machen.

Allerdings wird der Asteroid nicht mit dem bloßem Auge zu sehen sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BeforetheRun
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: NASA, Erde, Asteroid, Abstand
Quelle: jpl.nasa.gov

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.06.2014 13:17 Uhr von Arne 67
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Und selbst wenn er zu 100% auf die Erde knallen würde. Wäre die Antwort der NASA das er uns verfehlt.
Immerhin darf man es nicht riskieren, das eine weltweite Panik ausbricht, nur weil das Ende bevorsteht.

Also einfach eine Lüge hier und da und schon ist alles in Ordnung. Wenn dann der Tag gekommen ist, heißt es nur "Das alle Richtigen Entscheidungen schon gefallen sind und zumindestens die Damen und Herren der Politik sich in einer sicheren Umlaufbahn um den Planeten befinden."
Aber egal! Wenn es knallt, dann knallt es ! Da haben wir eh keine Zeit mehr um uns Sorgen um die Rente zu machen. Entweder man überlebt oder man ist tot.
Kommentar ansehen
08.06.2014 13:56 Uhr von Nebelfrost
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
um ehrlich zu sein, würde ein richtiger treffer aus dem all der menschheit auch mal "gut tun". hätte was reinigendes. mit 325 metern durchmesser würde der aktuelle brocken zwar keine globale katastrophe auslösen, allerdings würde es dennoch die schwerste naturkatastrophe mindestens seit dem mittelalter bedeuten, wenn er über dicht bewohntem gebiet niedergänge. bei einer äquivalenten sprengkraft von 2 gigatonnen bliebe nach dem einschlag dieses asteroiden im umkreis von 50 bis 100 km nicht viel übrig (je nach einschlagsgeschwindigkeit, einschlagswinkel und dichte des objekts). je nach besiedelungsdichte könnte das einige zehntausend oder einige millionen tote bedeuten.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
08.06.2014 15:26 Uhr von 1199Panigale
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Bin mal gespannt wann mal so ein Kaliber auf der Erde einschlagen wird... Dann wirds dunkel !
Kommentar ansehen
08.06.2014 17:45 Uhr von Wurstachim
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wenn man das schon hört fliegt an der erde vorbei.... weit weit verfehlt..... fleigt eher durch unser sonnensystem
Kommentar ansehen
08.06.2014 17:53 Uhr von xSounddefense
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Erschreckend find ich ja, dass die News heute kommt und der Astreroid bereits heute an der Erde vorbeifliegt. Hat man ihn also erst ganz kürzlich entdeckt?
Wäre dem so, sehe für den Tag schwarz, an dem wir mal nicht verfehlt werden. Das wird dann ziemlich schnell gehen und nix heroisches wie in "Armageddon".. ^^
Kommentar ansehen
08.06.2014 17:57 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Musste man ja erwähnen, dass ein Teleskop für die Himmelsbeobachtung zuständig ist...ich dachte, man untersucht damit Mikroben "

Ne, das wäre ja dann ein Stethoskop....^^
;-)
Kommentar ansehen
08.06.2014 19:29 Uhr von Humpelstilzchen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man bedenkt, dass der Abstand zwischen Mars und Erde zwischen ca. 55 und 400 Millionen Kilometern beträgt, dann ist das alles sehr "relativ im Kosmischem Sinne"!
Vielleicht hats dem Einen oder Anderen ja doch die Frisur etwas durcheinander gebracht!!!

[ nachträglich editiert von Humpelstilzchen ]
Kommentar ansehen
08.06.2014 19:45 Uhr von Schnulli007
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Und leerpe stand auf dem Balkon und hat gewunken...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?