07.06.14 13:22 Uhr
 218
 

Einmaliger "fliegender Bau": Mobiles Hotel in Wiesenburg ausgestellt

Die Materialien kennt man eigentlich aus dem Kanalbau: Einzelne runde Fertigteile aus Beton werden aufeinander gestapelt - und fertig ist das Hotel.

In Wiesenburg wurde jetzt ein mobiles Hotel präsentiert, das jederzeit auf- und abgebaut werden kann. Ein lokales Unternehmen ist an der Produktion beteiligt.

Die Zulassung als "fliegender Bau" macht es möglich, dass das Hotel ganz ohne Baugenehmigung temporär genutzt und dann an einen anderen Ort verfrachtet werden kann. Kostenpunkt: rund 29.000 Euro - ein Sanitärbereich kommt mit Aufpreis.


WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Ausstellung, Hotel, Bau, Fliegen
Quelle: maz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
Laut Gutachten kann Deutschland nationales Glyphosat-Verbot durchsetzen
Niki-Airlines-Insolvenz: Notfallplan für 10.000 gestrandete Kunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.06.2014 19:06 Uhr von Klassenfeind
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
29000 Euro für was ??

Auf und Abbau ??..oder für den Betrieb..Erfolgsmeldung ohne Hintergrund..

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?