07.06.14 13:20 Uhr
 119
 

Fehlerhafte Airbags: Erneute Rückrufaktion von General Motors

Erneut muss General Motors nun insgesamt rund 106.000 Fahrzeuge aus den Jahren 2012 und 2014 in die Werkstatt bitten, da fehlerhafte Airbag-Anschlüsse bei einem Unfall versagen könnten.

Die meisten davon betroffenen Autos befinden sich in den USA, dennoch ist dieser Vorfall einer von vielen. So mussten in letzter Zeit 15 Millionen Fahrzeuge wegen verschiedenen Fehlern zurückgerufen werden.

Durch diese Maßnahmen ging der Gewinn im ersten Quartal um 85 Prozent zurück und im zweiten Quartal erwartet der US-Autobauer gar Kosten von rund 400 Millionen Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: valdaora
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Auto, General Motors, Rückrufaktion, Airbag
Quelle: merkur-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

General Motors stoppt Produktion in Venezuela
USA: General Motors entlässt Tausende Mitarbeiter
General Motors will Corvette als Elektroauto vermarkten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.08.2014 00:25 Uhr von Momortui
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Airbags defekt ?
Ohh jee - Pamela Anderson zurückgerufen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

General Motors stoppt Produktion in Venezuela
USA: General Motors entlässt Tausende Mitarbeiter
General Motors will Corvette als Elektroauto vermarkten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?