07.06.14 11:57 Uhr
 218
 

Niederlande: Einbrecher stehlen den Sprachcomputer eines behinderten Kindes

Bei einem Einbruch nahmen Diebe den Sprachcomputer eines behinderten Zehnjährigen mit. Wahrscheinlich haben die Einbrecher in der Eile das Teil für ein iPad angesehen. Der Sprachcomputer ist unverzichtbar für den Jungen.

Die ITC-Firma "rdgKompagne" hat von dem Schicksalsschlag gehört und dem Jungen nun einen neuen Sprachcomputer geschenkt. Man wisse, dass der Junge ohne sein Gerät nicht kommunizieren kann und daher habe man schnell helfen wollen.

Die Zehnjährige ist nicht nur sprachbehindert, er hat auch eine eingeschränkte Motorik und besucht eine Sonderschule. Ein Ersatz für das gestohlene Gerät wäre für die Familie sehr kostspielig geworden, denn ein neuer "Zingui" kostet etwa 20.000 Euro. Man freut sich daher sehr über das Geschenk.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Diebstahl, Niederlande, Einbrecher, Behinderung, Sprachcomputer
Quelle: nltimes.nl

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südkorea: Mord an Kim Jong Uns Bruder per Lautsprecher in Nordkorea verbreitet
Surflegende Kelly Slater fordert "Abschlachten" von Haien auf La Renunion
Fulda: Karnevalsverein wird bedroht und Rassismus unterstellt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.06.2014 12:41 Uhr von verloren
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Über den Preis war ich doch gerade sehr erstaunt....nach 5 Minuten suchen fand ich den Zingui für 4.490,- und den Zingui Plus für 5.845,- Euro. Wie die Quelle auf 20.000,- kommt ist mir dann doch schon schleierhaft.
Kommentar ansehen
07.06.2014 12:45 Uhr von Karlchenfan
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Sprachcomputer sind auf gar keinen Fall mit einem IPad zu verwechseln,da die schon vom äußerlichen Aufbau auf die Motorikproblematik der Patienten ausgelegt sind.
Das kann jeder halbwegs Technikinformierte sofort und unschwer erkennen,so er denn nicht aus weit weg von hinter dem Walde stammt und Kataloge und Flyer nur dem Hörensagen nach kennt.
Aber tolle Geste der Firma.Normpreis ab 4500 €

[ nachträglich editiert von Karlchenfan ]
Kommentar ansehen
07.06.2014 13:06 Uhr von SpankyHam
 
+0 | -10
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.06.2014 13:18 Uhr von WasZumGeier
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"erwartest du von einem gemeinen Einbrecher einen Funken verstand oder Anstand? Den geben die in dem Moment ab, wenn sie das Grundstück betreten."

Gab schon genug Fälle von Einbrechern die Sachen zurückgaben, nachdem sie gemerkt haben WIE wichtig oder unverzichtbar diese für die Besitzer sind.
Kommentar ansehen
07.06.2014 20:40 Uhr von Karlchenfan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Spanky

Du bist ein Hohlschädel.
WinTalker und ähnliche Geräte sind dafür da,den Menschen,die darauf angewiesen sind,eine Komunikationsmöglichkeit zu geben,ohne die sie überhaupt keine Möglichkeit hätten,sich verständlich zu machen.
Allein die Lightversion eines Talkers liegt bei 4500€ und mit deinem IPadschrott genauso wie mit allen anderen Pads kann ein körperlich Eingeschränkter nichts anfangen.Die Dinger müssen stabil sein,einen Touchscreen haben,der nicht sofort die Grätsche macht,wenn er mal etwas härter angetippt wird.Mit der Sprachein- und Ausgabe eines Pads haben die überhaupt nix zu kriegen,weil diejenigen,die auf diese Geräte angewiesen sind,zumeist zu einer verbalen Verständlichmachung überhaupt nicht in der Lage sind.
Diese Geräte werden speziell für den Bedarf jedes Einzelnen angepasst,in´s Regal langen und fertig ist nicht.Eigentlich ist jedes Gerät ein Einzelstück.
Das macht die so teuer.
Also,vor aus dem Fenster legen einfach mal Birne auf on und sich schlau machen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?