07.06.14 11:27 Uhr
 493
 

Bonner "Cyber-Abwehrzentrum" riesiger Flop

Das mit viel Brimborium vom damaligen Bundesinnenminister Hans-Peter Friederich in die Welt gesetzte "Cyber-Abwehrzentrum", ist laut Bundesrechnungshofes wirkungslos. Es sollte eigentlich ein Ort sein, wo sich die Behörden austauschen könnten, aber die jetzige Konzeption reicht dazu nicht aus.

Nicht einmal die drei wichtigsten Bundesämter für Sicherheit in der Informationstechnik, Verfassungsschutz und Katastrophenhilfe nehmen regelmäßig an Treffen teil. Von den anderen Diensten, die eigentlich teil nehmen sollten -Bundeswehr (MAD) und Zoll- fehlt jede Spur.

Laut Rechnungshof wäre es aber selbst wenn alle regelmäßig zu Zreffen anwesend wären, fraglich, ob die Institution überhaupt einen Nutzen hätte, da sie keinerlei Akzeptanz bei den Institutionen findet.


WebReporter: Carnap
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bundesregierung, Cyber, Flop, Abwehrzentrum
Quelle: zeit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
Kritik an Donald Trump: Werteverweis von Ex-Präsident Bush
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?