07.06.14 11:27 Uhr
 491
 

Bonner "Cyber-Abwehrzentrum" riesiger Flop

Das mit viel Brimborium vom damaligen Bundesinnenminister Hans-Peter Friederich in die Welt gesetzte "Cyber-Abwehrzentrum", ist laut Bundesrechnungshofes wirkungslos. Es sollte eigentlich ein Ort sein, wo sich die Behörden austauschen könnten, aber die jetzige Konzeption reicht dazu nicht aus.

Nicht einmal die drei wichtigsten Bundesämter für Sicherheit in der Informationstechnik, Verfassungsschutz und Katastrophenhilfe nehmen regelmäßig an Treffen teil. Von den anderen Diensten, die eigentlich teil nehmen sollten -Bundeswehr (MAD) und Zoll- fehlt jede Spur.

Laut Rechnungshof wäre es aber selbst wenn alle regelmäßig zu Zreffen anwesend wären, fraglich, ob die Institution überhaupt einen Nutzen hätte, da sie keinerlei Akzeptanz bei den Institutionen findet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Carnap
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bundesregierung, Cyber, Flop, Abwehrzentrum
Quelle: zeit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kommentar: Europa kann sich an der Flüchtlingspolitik von Uganda ein Beispiel nehmen
Trotz Zerwürfnis: Helmut Kohls Söhne zu allen Trauerfeierlichkeiten eingeladen
Donald Trump will Mauer zu Mexiko mit Solar-Paneelen ausstatten und so bezahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?