06.06.14 19:03 Uhr
 83
 

Fußball: Bis jetzt war 2014 wohl ein schlimmes Fußballjahr für Franck Ribéry

Man kann zu dem Schluss kommen, dass das Jahr 2014 für Bayern Münchens Mittelfeldstar Franck Ribéry bisher ein sehr schlimmes Fußballjahr war, da sich verschiedene negative Ereignisse und Entwicklungen für ihn ergeben haben.

So wurde beispielsweise Ronaldo statt ihm zum Weltfußballer des Jahres gewählt. Ribéry musste am Gesäß operiert werden und vier Wochen lang pausieren. Beim 0:4 gegen Madrid konnte er kaum überzeugen.

Dann begannen seine Rückenprobleme, die ihm nun auch die WM-Teilnahme unmöglich machen (ShortNews berichtete).


WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, WM, Franck Ribéry
Quelle: abendzeitung-muenchen.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC-Bayern-München-Spieler Franck Ribéry fällt monatelang aus
Fußball: Franck Ribéry fällt wegen Oberschenkelzerrung aus
Fußball: Franck Ribéry will sich im Spiel gegen den BVB "kontrollieren"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.06.2014 19:32 Uhr von opheltes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Alptraum fuer jeden Profifussballer:(
Kommentar ansehen
07.06.2014 11:09 Uhr von TeKILLA100101
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ja absolute Katastrophe als Europas Fußballer des Jahres da zu stehen... als Double Sieger... muss es ganz schlimm für ihn sein...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC-Bayern-München-Spieler Franck Ribéry fällt monatelang aus
Fußball: Franck Ribéry fällt wegen Oberschenkelzerrung aus
Fußball: Franck Ribéry will sich im Spiel gegen den BVB "kontrollieren"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?