06.06.14 18:44 Uhr
 1.178
 

Modernisierung der "geheimen" US-Atomwaffen in der BRD: Das erhält Arbeitsplätze

Auf dem Bundeswehr-Fliegerhorst Büchel in der Eifel lagern US-Atomwaffen, die es jedoch offiziell nie dort gab. Sie waren sozusagen ein offenes Geheimnis.

Aus einer Anfrage der Grünen an den Bundestag geht nun hervor, dass diese Atomwaffen modernisiert werden sollen.

Die Atombomben in der Eifel führen dazu, dass der Fliegerhorst eine Art Bestandsgarantie und eine weitere Daseinsberechtigung hat. Der Fliegerhorst sichert Arbeitsplätze in der Region.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: US, BRD, Jobs, Modernisierung
Quelle: deutschlandfunk.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.06.2014 19:37 Uhr von Perisecor
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
@ Don:Axelino

Wen interessiert´s?

Russland hat mit den Forschungen zu und Produktionen von u.a. Topol-M, Jars und Bulava gezeigt, dass es nicht nur voll und ganz für die Modernisierung alter Systeme ist, sondern auch für die Entwicklung und den Einsatz kompletter neuer Systeme.
Kommentar ansehen
06.06.2014 19:38 Uhr von Kostello
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Die Amis rüsten ihren alten Schrott ab und bringen dann modernere Waffen. Wie bei den phönezischen Kriegen versuchen die ihre potenziellen Agriffsziele dazu zu bringen, dass die ihre Waffen hergeben, um dann leichter intervenieren zu können. Neulich habe ich mal gehört, dass die unsere Kernkraftwerke auf Knopfdruck haverieren lassen können.
Kommentar ansehen
06.06.2014 23:42 Uhr von kuno14
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
1973 das glaubst du doch nicht?willst du ewig leben?sch... bin wahrscheinlich älter als du..............
Kommentar ansehen
07.06.2014 00:42 Uhr von Floppy77
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Eigentlich müsste man den Scheiss an die Amis zurück schicken, aber wenn die da in der Eifel so auf Atommüll stehen, kann man da auch gleich ein Endlager für Brennstäbe aus den AKW einrichten. Sichert noch ein paar mehr Arbeitsplätze und wir anderen haben unsere Ruhe.
Kommentar ansehen
07.06.2014 08:14 Uhr von aminosaeure
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Die Besatzer haben uns noch fest in der Hand.
Kommentar ansehen
07.06.2014 10:01 Uhr von mort76
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Floppy,
die werden die Atomwaffen sicher nicht hierlassen.
Deutsche Soldaten kommen beispielsweise bis heute selbst dann nichtmal in die Nähe dieser Bomben, wenn sie zur Schutzstaffel des Stützpunkts und speziell des Bunkers für diese Bomben gehören.
Ein einziges Mal hat ein deutscher Offizier diese Waffen sehen dürfen- man kann also davon ausgehen, daß man auch veraltete Atombomben nicht hierläßt, dafür ist der Umgang damit einfach viel zu restriktiv.
Das spaltbare Material wird wohl auch eher wiederverwendet als entsorgt.


amionosaure,
wenn wir gewonnen hätten, hätten wir Polen und Co. sicher auch nicht freiwillig wieder hergegeben, wobei es in unserem Fall dann bei einer schlichten "Besatzung" auch nicht geblieben wäre- uns hat man wenigstens nicht annektiert, obwohl wir es verdient gehabt hätten.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?