06.06.14 18:37 Uhr
 277
 

Formel 1: Vierfach-Weltmeister Sebastian Vettel bei Red Bull bald nur noch Nummer zwei?

Die Probleme für Vierfach-Weltmeister Sebastian Vettel werden bei Red Bull nicht weniger. Nach dauernden Querelen mit seinem Boliden droht nun noch größeres Ungemach.

Denn Teamkollege Daniel Ricciardo wird ständig stärker und droht Vettel auf Platz zwei im Team zu verdrängen. Dazu kommt, dass Ricciardo vom Teammanagement übereifrig gelobt wird für seine Leistungen.

Bei den Qualifying-Duellen steht es beispielsweise schon 5:1 für Ricciardo, und mehr Podestplätze als Vettel kann er in diese Saison ebenfalls vorweisen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Weltmeister, Sebastian Vettel, Nummer, Red Bull
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.06.2014 19:24 Uhr von Jolly.Roger
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Gut, dass wenigstens das Team weiß, dass Vettel im Gegensatz zu Ricciardo nur 2 von 6 Rennen ohne (größere) Probleme bestreiten konnte, von den Wintertests ganz zu schweigen. Die "Journalisten" scheinen das ja recht schnell zu vergessen....

*rolleyes*
Kommentar ansehen
09.06.2014 04:22 Uhr von advicer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Genau! Im Normalfall würde der Vettel ja Kreise und Saltos um sämtliche Konkurrenten drehen und schlagen!

*Ironie aus!*

Sag mal, arbeitest du mit Textbausteinen? Dann achte doch mal drauf, dass die auch zu den Artikeln passen!

Jetzt kommt wahrscheinlich wieder der Baustein mit Inkompetenz, Objektivität und Sachverstand und so was...... Gerne, mir egal!

Aber mal im Ernst: Heutzutage ist der Einfluss des Körperbaus - Grösse, Gewicht - ein wesentlicher Faktor der die entscheidenden Zehntel oder gar nur Hundertstel ausmacht. Mark Webber war diesbezüglich deutlich im Nachteil und entsprechend gut sah Vettels Leistung aus. Ricciardo ist hier eher vergleichbar oder gar im Vorteil. Zwar etwas grösser aber trotzdem leichter. Bei der Abstimmung des Autos bringt das Vorteile beim Verteilen der Zusatzgewichte und beim Schwerpunkt des Fahrzeugs. Es geht um Zehntel oder Hundertstel über eine Strecke von mehreren Kilometern, da ist das nicht zu vernachlässigen.
Auch wenn ich es nicht gerne tu, im Prinzip spreche ich für Seb. Denn, wenn beide das Auto identisch gut ausreizen, ist Daniel aufgrund seines Körperbaus einfach im Vorteil.
Schlecht für Vettel, aber gut für den Sport. Zumindest empfinde ich das so. Die Probleme der vergangenen Rennen bei Seb sind da mal "rausgerechnet" und Tatsache ist eben, dass Daniel saustark ist. Time will tell!
Kommentar ansehen
09.06.2014 13:07 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ach, der advicer wieder...

Wie wäre es, wenn du dich einfach mal auf Argumente stürzen würdest, und nicht mit deiner dümmlichen Prosa ankommst.

Du kannst ja gerne weiter auf dem Körperbau rumreiten, es ändert sich nur trotzdem nichts daran, dass Vettel bei mind. 4 Rennen massive technische Probleme hatte, während Danny bis auf die Disqualifikation keine nennenswerten hatte.

Deiner "Logik" nach hätte dann Vettel ja in der Startaufstellung gestern nicht vor Danny stehen dürfen....

Im Rennen war er ja auch schneller, wenn nicht das Team so einen dummen Fehler gemacht hätte.

Dir ist vermutlich auch nicht aufgefallen, dass Vettel seit dem Wechsel des Chassis plötzlich wieder auf Augenhöhe oder vor Danny ist...
Kommentar ansehen
09.06.2014 16:12 Uhr von advicer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wie definierst du Vorteil? Vorteil ist in diesem Fall keine absolute Garantie, lediglich ein etwas günstigerer Umstand.

Das mit dem neuen Chassis ist mir tatsächlich nicht aufgefallen. Und sogar in der Quelle der News hier steht was dazu:

"Vor dem Rennen in Barcelona bekam er sogar ein neues Chassis, weil in dem alten ein Haarriss vermutet wurde. Dies bewahrheitete sich aber nicht. Schlimmer noch: Mit dem neuen Chassis ist Vettel auch nicht viel schneller."

Genau so wie mit dem "Vorteil" ist dir anscheinend nicht klar, dass nicht jedes Wochenende identisch verläuft. Wenn Seb 4 mal Probleme hatte und dann 3 mal weniger Probleme hat das noch lange nicht nur eine einzige Ursache, wenn überhaupt. Wie ein 2 Jähriger der denkt, dass sein Papa der stärkste der Welt ist saugst du alles auf was z.B. ein Marko von sich gibt.......

Also hör doch du mit deiner offensichtlich dunkelrosa Brille mal auf von Argumenten, Fakten, Logik usw. zu sprechen.
Echt schön, dass ich im Gegensatz zu dir keinen wirklichen Favoriten habe und das ganze entspannt betrachten kann.
Kommentar ansehen
09.06.2014 21:38 Uhr von Prrrrinz
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
unn wenn der mark webber damals hätte auch vollgas fahren dürfen, dann hätte er wohl auch die ein oder andere pole-position geholt und den ein oder anderen gp gewonnen.

das durfte er aber nicht.
Kommentar ansehen
09.06.2014 22:22 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Vorteil ist in diesem Fall keine absolute Garantie, lediglich ein etwas günstigerer Umstand."

Dann macht also Vettel den Nachteil des Gewichts anscheinend durch fahrerisches Können wieder wett. Danke für diesen Hinweis...!

"Schlimmer noch: Mit dem neuen Chassis ist Vettel auch nicht viel schneller."

Manchmal wundere ich mich schon sehr, wie kurz das Gedächtnis mancher Leute ist. Vor Barcelona war Vettel 3-5 Zehntel langsamer als Ricciardo. Da er aber immer technische Probleme hatte, war es meist viel mehr Rückstand.

In Barcelona fuhr er dann plötzlich von 15 auf 4, direkt hinter Danny. In Monaco war er 1,5 Zehntel langsamer im Qualifying, im Rennen fiel er schon nach 6 Runden aus.
Und jetzt in Canada ist er auch im Qualifying schneller als Danny, konnte im Rennen wegziehen. Also WO ist er mit dem neuen Chassis langsamer? Für den Taktik-Fehler der Crew kann er sicher nichts.

"Echt schön, dass ich im Gegensatz zu dir keinen wirklichen Favoriten habe und das ganze entspannt betrachten kann."

Du hast keinen Favoriten, aber du bist einer der vielen unsachlichen Vettel-Hater, denen Fakten und Argumente grundsätzlich egal sind. Es geht nur ums Meckern.

Ich bin kein Vettel-Fan, ich habe nur was gegen solche Fachdeppen wie dich, die vom Motorsport Null Ahnung haben, aber meinen zu allem ihre unsachlichen Kommentare abgeben zu müssen. Dass dir Fakten und Argumente nicht gefallen, ist mir schon klar. Du hast dich ja nicht das erste mal als ziemlich unwissend dargestellt.


@Prrrrrinz:
"das durfte er aber nicht."

Woher weißt du das? Hat Mark bei dir aus dem Nähkästchen geplaudert?
Kommentar ansehen
09.06.2014 23:01 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Der Vierfach-Weltmeister wird mit Ricciardo im Team wohl kein Fünffach-Weltmeister werden... "

Liegt sicher weniger an Ricciardo als an der mangelden Leistungsfähigkeit des RedBull und der Überlegenheit des Mercedes, dass Vettel seinen nächsten WM-Titel so schnell nicht wird feiern können.

Da er jetzt schon deutlich mehr Defekte hatte als Ricciardo und etliche Komponenten schon die Nr. 4 oder 5 tragen, werden da noch etliche Strafversetzungen dazu kommen.

Natürlich alles die Schuld von Vettel....
Kommentar ansehen
09.06.2014 23:16 Uhr von advicer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"Dann macht also Vettel den Nachteil des Gewichts anscheinend durch fahrerisches Können wieder wett. Danke für diesen Hinweis...!"

Das kann durchaus der Fall sein und gerne geschehen!

"In Barcelona fuhr er dann plötzlich von 15 auf 4, direkt hinter Danny"

Das ist sehr gut aber bitte so was nicht überbewerten, das haben auch schon andere geschafft. Gerade mit Überholhilfe(DRS) etc. ist es schon relativ gut machbar sich im Laufe des Rennens ca. dort einzureihen wo man leistungsmässig eigentlich hingehört. Das ist jetzt aber auch keine Abwertung!

"Also WO ist er mit dem neuen Chassis langsamer?"

Habe ich oder die Quelle das behauptet? Bitte mein Geschreibsel nicht immer so verdrehen, dass du dich aufregen musst. Wenn er jetzt besser bei der Musik ist als bei den ersten Rennen lag es nicht am Haarriss, weiter nichts.

"...........Vettel-Hater, denen Fakten und Argumente grundsätzlich egal sind. Es geht nur ums Meckern."

Ich sag dir ganz ehrlich, ich mag Menschen die zu ihren Fehlern und Problemen und Schwächen stehen. Wenn RB was von Haarrissen (war von Anfang an Käse) erzählt, mit dem Finger auf Renault zeigt und von manchen kategorisch ausgeschlossen wird das Ricciardo evtl. ebenbürtig ist usw., dann kommt das bei mir nicht gut an. Ist halt so. Und zähl mir jetzt bitte nicht wieder die Probleme am Auto von Seb auf, ich kann das schon beurteilen.

"Ich bin kein Vettel-Fan, ich habe nur was gegen solche Fachdeppen wie dich, die vom Motorsport Null Ahnung haben, aber meinen zu allem ihre unsachlichen Kommentare abgeben zu müssen. Dass dir Fakten und Argumente nicht gefallen, ist mir schon klar. Du hast dich ja nicht das erste mal als ziemlich unwissend dargestellt."

Das kann sich ruhig noch mal jeder auf der Zunge zergehen lassen...............
Kommentar ansehen
09.06.2014 23:43 Uhr von Prrrrinz
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
vettel hat einfach das glück gehabt,das die anderen teams so schlechte autos hatten...ein alonso ist im gleichwertigen auto schneller...

ich würde ja gerne mal sebastian loeb und vettel einen tag lang mti dem gleichen f1 auto fahren lassen, um dann mal zu sehen wieviel sekunden der vettel langsamer ist ^^
Kommentar ansehen
10.06.2014 00:03 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Das ist sehr gut aber bitte so was nicht überbewerten, das haben auch schon andere geschafft. Gerade mit Überholhilfe(DRS) etc. ist es schon relativ gut machbar sich im Laufe des Rennens ca. dort einzureihen wo man leistungsmässig eigentlich hingehört"

Dann bedenke auch bitte, dass der RedBull auch da einen gehörigen TopSpeed-Nachteil hatte, auch mit DRS, wie jetzt in Canada. Bedenke auch, dass Vettel eben nicht auf den Geraden mit Hilfe von DRS überholt hat. Bedenke auch, dass Barcelona nicht zu den Strecken gehört, auf denen viel und gut überholt werden kann.
Wenn du das alles mal bedacht hast, dann können wir gerne weiterreden.

Siehst du, genau DAS meine ich mit "Null Ahnung"...

"Habe ich oder die Quelle das behauptet?"

Wie du ja geschrieben hast, steht das in der Quelle. Also warum regst du dich auf, wenn ich der Quelle kurzes Gedächtnis vorwerfe....?

"Wenn RB was von Haarrissen (war von Anfang an Käse) erzählt"

Einen Grund wird es ja wohl gehabt haben, warum man das Chassis gewechselt hat. Oder glaubst du, die nehmen aus Spaß an der Freude ein altes aus den (unzureichenden) Wintertests?

"mit dem Finger auf Renault zeigt"

Zu recht, wie man jetzt in Canada ja mehr als deutlich gesehen hat. Dass das Triebwerk absolut unzureichend ist, mal abgesehen von der fehlenden Leistung auch noch sehr unzuverlässig ist, darf man als Kunde ja wohl auch meckern, wenn man dadurch die ganzen Probleme erst hat.

"von manchen kategorisch ausgeschlossen wird das Ricciardo evtl. ebenbürtig ist"

Hätte Ricciardo die Probleme, die Vettel jetzt hat, würden alle wieder von einer Verschwörung reden. Dass man Danny jetzt aus allem rausnimmt, und ihn einfach nur fahren lässt, ist doch ein tolles Zeichen, aber einen Vergleich würde ich jetzt noch nicht anstellen wollen. Er fährt gut, er fährt ziemlich fehlerfrei. Ob er mit Vettel ebenbürtig ist, lässt sich dann sagen, wenn Vettel ein defektfreies Auto und eine gute Renntaktik hat. Mit dem defektfreien Auto hat es ja z.B. in Canada schon mal ein paar Plätze vor Danny gereicht....

Wir waren doch schon mal soweit, dass es dir nur darum geht, gegen RedBull zu wettern. Bleib doch einfach dabei, dass du die nicht magst, und es dir egal ist, wieso und warum.

"ich kann das schon beurteilen."

Sicher?

"Das kann sich ruhig noch mal jeder auf der Zunge zergehen lassen"

Bei deinen Kommentaren solltest du dir eher auf die Zunge beißen...

"erinnert mich an 1996, damals wurde die krücke damon hill auch nur weltmeister weil williams das beste auto hatte...da hätte man auch einen schimpansen reinsetzen können"

Ja, andere gute Fahrer hätten mit dem Auto auch Weltmeister werden können. Wieso man aber demjenigen, der es damit schaffte, immer gleich vorwerfen muss, dass er eigentlich gar nicht fahren kann, verstehe ich nicht....

"vettel hat einfach das glück gehabt,das die anderen teams so schlechte autos hatten."

Motorsport ist nunmal ein Teamsport, da zählt die Leistung ALLER dazu. Deshalb wird Mercedes dieses Jahr so wie es aussieht auch absolut verdient Weltmeister. Da ist es doch dieses Jahr viel deutlicher, dass dieser eine Wagen allen anderen um Sekunden voraus ist.

"..ein alonso ist im gleichwertigen auto schneller... "

Du meinst im Ferrari von 2010? Gleichviele 1., 2. und 3. Plätze wie Vettel, aber einen Ausfall weniger. Im letzten Rennen dann kläglich an Vitali Petrov gescheitert....ja, da hatte Vettel echt Glück....


@Prrrrrinz:

"ich würde ja gerne mal sebastian loeb und vettel einen tag lang mti dem gleichen f1 auto fahren lassen, um dann mal zu sehen wieviel sekunden der vettel langsamer ist ^^ "

Wie z.B. jetzt in der WTCC?
Loeb hat den großen Vorteil eines überlegenen Autos, trotzdem fährt ihm ein Unbekannter vorne weg, und auch der "alte Mann" Yvan Muller steht vor ihm.

[ nachträglich editiert von Jolly.Roger ]
Kommentar ansehen
10.06.2014 00:19 Uhr von advicer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"Wie du ja geschrieben hast, steht das in der Quelle. Also warum regst du dich auf, wenn ich der Quelle kurzes Gedächtnis vorwerfe....?"

Es hat immer noch keiner gesagt das er mit dem neuen/alten Chassis langsamer ist!

Wenn du 20 Zeilen schreibst, kann man an 18 erkennen dass du scheinbar nicht lesen kannst. Stattdessen spinnst du dir zurecht, dass alle ausser dir böse Volldeppen sind. Echt jetzt, komm mal runter!

Also irgendwie...............

[ nachträglich editiert von advicer ]
Kommentar ansehen
10.06.2014 02:54 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@advicer:

"Es hat immer noch keiner gesagt das er mit dem neuen/alten Chassis langsamer ist! "

Echt jetzt?
In der ganzen Diskussion fällt dir NUR zu dem einen Punkt was ein?
Kein Wort zu den anderen Sachen, statt dessen eine "Diskussion" über "langsamer" vs. "nicht viel schneller"?

Er ist schneller, jetzt sogar schneller als sein Teamkollege, also war vorher was nicht in Ordnung. Ganz einfach.
Dass er mit einem neuen alten Chassis nicht plötzlich 2sec schneller und vor den Mercedes fährt, sollte selbst einem dressierten Affen klar sein. Und selbst 3-5 Zehntel würde ich schon als "deutlich schneller" bezeichnen.

"Stattdessen spinnst du dir zurecht, dass alle ausser dir böse Volldeppen sind. "

Nicht alle. Offensichtlich nur einer.....
Und nebenbei bist du derjenige, der immer wieder auf die persönliche Schiene ablenkt.

"Also irgendwie..............."

....klappt es bei dir mit dem Diskutieren ja gar nicht.... :-)

Bleib doch einfach bei den Fakten und spinn dir nicht irgendwas über mich zusammen. Wenn du meinst, unsachlich sein zu müssen, dann versuche dich nicht hinterher mit irgendwas rauszureden. Sag einfach, du magst RedBull und Vettel nicht, und gut is. Mit irgendwas beweisen zu wollen, dass die unverdient 4mal Weltmeister wurden, klappt nicht wirklich. Ebensowenig einem Vettel beweisen zu wollen, dass er eigentlich nicht gut fahren kann. Den Hinweis auf die Formel BMW 2004 hast du ja schon mal bekommen. Solltest was darauß lernen.

@so..isses:
"liegt wohl daran,dass ich den hill nicht leiden kann... "

Ich auch nicht, aber den Respekt vor seiner Leistung muss ich ihm trotzdem zugestehen. Es gehört halt sicher auch dazu, zur richtigen Zeit im richtigen Auto zu sitzen, aber da kommt man auch nicht einfach so hin. Außerdem gibts da immer noch den Teamkollegen. Gut, 1996 hatte er einen Rookie, wenn auch einen guten.
Eine Saison kann man da schon mal Glück haben, wie eben Hill 1996 oder auch Button 2009. Aber 4x hat man nicht einfach nur Glück....
Kommentar ansehen
10.06.2014 12:30 Uhr von advicer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"Echt jetzt?
In der ganzen Diskussion fällt dir NUR zu dem einen Punkt was ein?
Kein Wort zu den anderen Sachen, statt dessen eine "Diskussion" über "langsamer" vs. "nicht viel schneller"?"

Nicht viel schneller oder langsamer ist für mich ein grosser Unterschied. Wisch dir doch kurz mal die Augen und versuche mir nicht alles maximal negativ auszulegen. So böse wie du denkst bin ich sicher nicht.

"selbst 3-5 Zehntel würde ich schon als "deutlich schneller" bezeichnen."

Zeig mir wo du die 3-5 Zehntel hernimmst. Das man Zeiten des Freien Trainings nur sehr bedingt heranziehen kann, weisst du.

"Sag einfach, du magst RedBull und Vettel nicht, und gut is."

Red Bull zumindest definitiv, das ist sicher kein Geheimnis.

"Bleib doch einfach bei den Fakten"

Konjunktive sind keine Fakten. Hätte, wäre, wenn...
Die Fakten kann man ganz klar in diversen Tabellen ablesen.
Vettel hätte(!) mehr Punkte und wäre(!) schneller als Daniel wenn(!) keine Probleme wären(!), ist kein Fakt!
Das Seb verschiedene Probleme hatte ist Fakt, klar.
Dass er ohne Probleme bessere Ergebnisse als Daniel hätte kann man vermuten oder auch nicht, ist aber kein Fakt.

"Und nebenbei bist du derjenige, der immer wieder auf die persönliche Schiene ablenkt."

Ist so nicht ganz eindeutig, meiner meinung nach. Ich kann aber gerne versuchen das zu vermeiden.
Kommentar ansehen
10.06.2014 12:52 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Zeig mir wo du die 3-5 Zehntel hernimmst. Das man Zeiten des Freien Trainings nur sehr bedingt heranziehen kann, weisst du."

Das Training interessiert mich überhaupt nicht.
Schau dir die Zeiten der Qualifying-Sessions an, wo beide keine Probleme hatten. Außerdem die schnellsten Rennrunden. Du kannst auch die Abstände im Ziel nehmen und durch die Rundenanzahl teilen, dann kommst du etwa auf diese 3-5 Zehntel. Leider sind es eben nicht viele Rennen/Sessions, bei denen Vettel keine Probleme hatte.

"Das Seb verschiedene Probleme hatte ist Fakt, klar."

Das meinte ich.
Lässt sich ja an den bisher verwendeten Komponenten ablesen, da hat Vettel schon deutlich mehr verwendet als Ricciardo.
Ebenso die Tatsache, dass er nach dem Chassis-Wechsel deutlich schneller ist. In Barcelona plötzlich die schnellste Rennrunde und elf Plätze gutgemacht. In Monaco wieder techn. Probleme. In Kanada dann vor Danny, auch im Rennen bis zum Taktik-Fehler.

"Dass er ohne Probleme bessere Ergebnisse als Daniel hätte kann man vermuten oder auch nicht, ist aber kein Fakt."

Ein Fakt ist, dass er durch die Probleme auf alle Fälle schlechter war und öfter ausgefallen ist. Zurückversetzungen und schlechtere Startpositionen sind ebenso Fakt.


"Ist so nicht ganz eindeutig"

Dann lies dir deinen ersten Kommentar hier nochmal durch.
Kommentar ansehen
10.06.2014 14:24 Uhr von advicer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
In der einzigen Runde (Q3) in der man davon ausgehen kann, dass beide alles gegeben haben, landete Vettel 3 Plätze vor Ricciardo. Allerdings nur mit einem Abstand von ganzen 4 Hundertstel. Q1 und Q2 noch zu vergleichen (mach ich jetzt nicht) mag noch ok sein, aber die Rennrunden sind meiner Meinung nach zu sehr von Einflüssen, wie Reifen, Verkehr, Spriteinteilung und Taktik geprägt, dass unsereins das nicht vergleichen sollte.
Das Team kann und wird das machen, die wissen aber auch genau unter welchen Bedingungen die Zeiten entstanden sind.
Insgesamt lege ich halt mehr Bedeutung auf die verwertbaren Sachen. Eine bessere Zeit in Q1, eine schnellste Rennrunde oder phasenweise mehr Speed im Rennen ist natürlich nicht bedeutungslos aber für mich nicht sehr aussagekräftig.

"bis zum Taktik-Fehler."

Meine Einstellung zum Konjunktiv kennst du ja jetzt, darum möchte ich da nicht gross was sagen. Du hast selber irgendwo geschrieben, dass das ganze Team passen und gut arbeiten muss. Da gehört so was halt auch dazu.

Ich hab es schon ein paar mal geschrieben, Daniel ist saustark. Wie stark genau im Vergleich zu Seb kann man noch nicht genau abschätzen, jedenfalls ist er meines Eindrucks nach ein härterer Brocken als Webber. Einfach noch abwarten.

"Dann lies dir deinen ersten Kommentar hier nochmal durch"

Ok, da war Ironie, eine Frage und eine Anspielung. Nicht ganz nett aber zumindest nehme ich von Begriffen wie Depp usw. Abstand. Jetzt zieh ich mich mal kurz am Ohr und du auch, dann ist ist von mir aus gut.
Kommentar ansehen
10.06.2014 14:55 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Insgesamt lege ich halt mehr Bedeutung auf die verwertbaren Sachen."

Du schaust auf die Endplazierung und verlierst dabei den Blick auf das Gesamtgeschehen aus den Augen.
Es gibt viele Dinge, die für sich alleine keine Aussagekraft haben, aber ein interessantes Gesamtbild ergeben.
Natürlich kannst du nicht ein einziges Q1 als Fakt nehmen, und auch keine einzelne schnellste Rennrunde. Über alles gesehen ergeben sich aber diese 3-5 Zehntel vor Barcelona.

"Da gehört so was halt auch dazu."

Natürlich gehört es dazu, aber es ist unbrauchbar, wenn man die Leistung eines Fahrers zu beurteilen versucht.

"Ich hab es schon ein paar mal geschrieben, Daniel ist saustark."

Das steht außer Frage, darum geht es auch nicht.
Danny hat bisher einen fantastischen Job gemacht und hat meine Ansicht über ihn mehr als bestätigt. Klar spielen ihm viele Dinge in die Hände, trotzdem muss man das auch so fehlerfrei hinbekommen.

"Wie stark genau im Vergleich zu Seb kann man noch nicht genau abschätzen"

Na also, geht doch. Die aktuelle Situation ist auf alle Fälle nicht geeignet, einem Sebastian Vettel sein Können abzusprechen.

*amOhrgezogen*

Freut mich, dass du jetzt wenigstens etwas von deiner RedBull-Haterei weggekommen bist.

"dann ist von mir aus gut."

Das hört sich gut an, dem kann ich mich gerne anschließen.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?