06.06.14 17:31 Uhr
 60
 

US-Arbeitsmarktdaten unerwartet positiv - Ölpreise steigen

Am heutigen Freitag wurden in den Vereinigten Staaten von Amerika die neuen Arbeitsmarktdaten bekannt gegeben. Diese Zahlen fielen besser als erwartet aus.

Dies führte an den Ölmärkten zu steigende Kurse.

So wurde am Freitagnachmittag Öl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) mit 102,96 (Mittwoch: 102,48) US-Dollar pro Barrel (159 Liter) gehandelt. Zu diesem Zeitpunkt kostete ein Fass Nordseeöl der Sorte Brent 109,05 US-Dollar. Das 0,26 US-Dollar mehr als am Donnerstag.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Ölpreis, Öl
Quelle: finanzen.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In Deutschland verdienen nun 17.400 Menschen mehr als eine Million Euro
Vorwahltrick von Handwerkern: 52.000 irreführende Telefonnummern stillgelegt
Virtuelle Realität: Apple kauft deutsche Spezialfirma auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußballnationaltrainer Joachim Löw fordert harte Strafen für dopende Kicker
"Die Lochis" spielen in ARD-Seifenoper "Sturm der Liebe" mit
"Paddington"-Erfinder und Kinderbuchautor Michael Bond mit 91 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?