06.06.14 14:06 Uhr
 4.581
 

Fahrrad-Innovation: Dank "Segway-Technologie" nie mehr mit dem Fahrrad umfallen

Dank der "Segway-Technologie", die dazu genutzt wird Objekte zu stabilisieren, wurde nun ein Fahrrad für Kinder entwickelt, mit dem es einfacher ist als jemals zuvor, Fahrrad fahren zu erlernen.

Das sogenannte "Jyro Bike" wurde speziell dafür entwickelt, die Kinder, die das Fahrradfahren erlernen wollen, vor Schürfwunden und Umfallen zu schützen.

Dazu nutzt das Bike ein Gyrometer, das in das Vorderrad eingebaut ist. Zudem dreht sich eine Scheibe in dem Rad, um dem Umkippen effektiv entgegen zu wirken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BartoszRozycki
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Fahrrad, Technologie, Innovation, Segway, Umkippen
Quelle: trendsderzukunft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

E-Mail-Anbieter im Vergleich: Stiftung Warentest kritisiert Gmail und Outlook
Forschung: Sicherheitsdaten lassen sich erraten
Star Wars Battlefront 2 - Größer und besser

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.06.2014 14:23 Uhr von kuno14
 
+74 | -1
 
ANZEIGEN
wenn den jungen leuten noch mehr abgenommen wird können die bald nicht mehr freihändig laufen.............
Kommentar ansehen
06.06.2014 14:49 Uhr von ZzaiH
 
+32 | -1
 
ANZEIGEN
was stimmt eigentlich nicht mehr mit der welt

100 jahre lang hat jeder fahradfahren auf die eine weise gelernt, erst mit stützrädern und dann ohne und dabei ist man immer mal wieder hingefallen oder irgendwo vorgefahren usw...
man hat sich nen paar blutige knie oder nase geholt aber das gehörte zum prozess des größer-werdens

wie wärs eigentlich mit der entwicklung eines virtuellen fahrrads so kann man das fahrradfahren lernen aus dem sterilen kinderzimmer herauslernen liebe helikopter-eltern...
Kommentar ansehen
06.06.2014 15:12 Uhr von Daffney
 
+30 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ein Kind mit dem Fahrrad stürzt, weiß man, dass der Akku leer war.
Kommentar ansehen
06.06.2014 15:14 Uhr von blaupunkt123
 
+27 | -0
 
ANZEIGEN
Und wenn sie auf ein normales Fahrrad steigen, fallen sie um wie ein Sack ?

Die Welt wird immer fauler.
Kommentar ansehen
06.06.2014 15:19 Uhr von axxxe
 
+46 | -0
 
ANZEIGEN
Endlich besoffen Rad fahren^^
Kommentar ansehen
06.06.2014 15:50 Uhr von kuno14
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
axxxe, denk an die 1,6 promille,sonst laufen.................
Kommentar ansehen
06.06.2014 16:35 Uhr von a.maier
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Fahrrad fahren lernen heißt nicht stürzen lernen. Wenn man nicht umfallen kann, kann man auch nicht Fahrrad fahren lernen.
Kommentar ansehen
06.06.2014 16:39 Uhr von axxxe
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@kuno14, ich denke ständig an die Promille, bin schon mal aus Versehen drunter gekommen. Da hätte ich nicht Rad fahren wollen^^
Kommentar ansehen
06.06.2014 16:52 Uhr von kingoftf
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Und für die richtigen Evolutionsbremsen gibt es dann bald ein Gyroskop im Arsch, damit sie ohne fremde Hilfe aufrecht gehen können.
Kommentar ansehen
06.06.2014 17:21 Uhr von a.maier
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
@ Halma Meiner Erfahrung nach lernen die Kinder erst Rad fahren wenn die Stützräder weg sind.
Kommentar ansehen
06.06.2014 17:36 Uhr von stoske
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Ist ja lustig, wie sie sich alle aufregen und der Sache mehr Bedeutung beimessen, als sie verdient. Früher nannte man das Stützräder und niemand kam auf die Idee, dass dem Kind dadurch eine nötige Erfahrung (auf die Fresse fliegen) genommen zu haben. Und es war auch in dem Alter schon etwas peinlich und niemand kam auf die Idee damit ewig rumzufahren. Dies nun ist einfach nur eine elektronische Form von Stützrädern. Ist doch prima.
Schliesslich ist auch das Fahrrad nur eine Erfindung die das Laufen erspart - da müsste man ja ein noch viel größeres Fass aufmachen.
Kommentar ansehen
06.06.2014 17:38 Uhr von x5c0d3
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Richtig Radfahren lernt ein Kind am Besten gleich von Anfang an OHNE Stützräder. Erst ein Laufrad, damit es schonmal das Gleichgewicht halten einüben kann und dann beim ersten richtigen Rad die Stützräder erst gar nicht dran, denn die Kinder lernen dann nur die bequeme Art zu fahren und bleiben ewig an den Stützrädern hängen.

Ja, man muss sich dann halt in der ersten Woche mit raus bewegen und dem Kind helfen.

Was kommt als nächstes? Automatische Bauchpresse, damit man einfacher seinen Stuhlgang durchführen kann?
Kommentar ansehen
06.06.2014 17:51 Uhr von Mecando
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Denk nur ich grad an die Menschen in Wall-E?

So ein kleiner Sturz ist nicht schlimm und Fehler sorgen für Lernerfolge. Helm auf und gut ist...
Kommentar ansehen
06.06.2014 17:51 Uhr von kuno14
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
axxxe,ich denke ständig an sex...............
naja den von früher;-)
Kommentar ansehen
06.06.2014 19:09 Uhr von Rechtschreiber
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Welche Segway Technlogie? Was ist das schon wieder für eine hirnlose Scheißbezeichnung?

Das eine ist eine schlichte elektronische Stabilisierung, das andere ein stink normaler Kreisel, wie er seit jahrzehnten in Kompassen eingesetzt wird.

Und selbst wenn man es Segway nennt, ist es - wenn überhaupt - eine Segway-Technik und nicht Technologie! Idiotologe!
Kommentar ansehen
06.06.2014 19:55 Uhr von Iamback
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Gehört nicht Fehler machen zum Lernprozess von Kindern? Na gut, auch noch bei manchen Erwachsenen. Aber was ich meine, und ich glaube da geben mir hier einige Recht, nur durch ausprobieren und leichte Stürze und Beulen, kann man eigentlich Fahrrad fahren lernen. So war es bisher, und so wird es auch immer bleiben. Hartz 4 Volk kann sich so einen Scheiß eh net leisten
Kommentar ansehen
06.06.2014 20:18 Uhr von restgnag
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Zum Glück bin ich im 20 Jahrhundert geboren.

Ich werde auch ohne Strom Fahrrad fahren können.
Kommentar ansehen
06.06.2014 22:52 Uhr von kuno14
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
rest,aber sowas primitives wie ein rad ist doch nicht mehr in..........wär ja wie ein nokia energie...........
oder wie ein kreisel kompass in ner a4

[ nachträglich editiert von kuno14 ]
Kommentar ansehen
07.06.2014 09:31 Uhr von maxyking
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wieder massig Kommentare von der Sorte früher waren Gummistiefel aus Holz. Also erstens wer sich mal anschauen will wie unmöglich es ist mit einem Segway hinzufallen soll mal 2 Minuten in Youtube investieren und zweitens von wegen sie lernen damit kein Gleichgewicht. Ernsthaft? Wie gut glaubt ihr eigentlich das so was funktioniert? Glauben manche ernsthaft man kann sich mit so was unmöglich auf die Fresse legen, das ist allenfalst ein Unterstützung um das Gleichgewicht zu halten also wie Stützräder wahrscheinlich sogar weniger unterstützend.
Kommentar ansehen
07.06.2014 10:31 Uhr von SteveM45
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So ein Schwachsinn
Kommentar ansehen
07.06.2014 11:03 Uhr von fox.news