06.06.14 12:56 Uhr
 378
 

Indien: Gläubige gehen in Goldenem Tempel mit Schwertern aufeinander los

Bei einer Gedenkfeier im Goldenen Tempel im indischen Amritsar ist es zu schweren Auseinandersetzungen zwischen radikalen Aktivisten und Tempelbewachern gekommen.

Die Gläubigen gingen dabei mit Schwertern aufeinander los, dabei wurden sechs Menschen verletzt.

Sicherheitskräfte konnten die Lage wieder beruhigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Indien, Tempel, Schwert, Gläubige
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.06.2014 14:29 Uhr von langweiler48
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Soviel nur dazu, dass "Religion" Frieden und Gerechtigkeit" vorleben.
Kommentar ansehen
06.06.2014 14:47 Uhr von KobaltKobold
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Und sowas will in die EU. Hoffentlich mußten die Schwertkämpfer den Sicherheitskräfteeinsatz bezahlen.
Kommentar ansehen
06.06.2014 19:56 Uhr von Karlchenfan
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Das sind Sikhs,das wohl ruppigste Völkchen der Welt,bessere Kämpfer und Soldaten als die Gurghas aus den Reihen der Sikhs gibt es nicht.Und wenn die sich untereinander in die Wolle bekommen,dann eben nicht auf du du und dei dei,das gibt dann richtig satt,bis normalerweise dadurch Einigkeit geschaffen worden ist,das die Andersmeinenden tod sind.Eigenwillige Streitkultur,aber so sind die.
Nebenbei,die kommen aus der Region Nepal,haben mit dem Islam nix am Hut,außer Islamisten plattmachen,wenn die aufmüpfig werden.Und die in Europa wären mir wesentlich lieber als die Türken,dann könnt man die nähmlich als europäische Staatsangehörige für Polizeieinheiten anwerben.
Würde die Verlustrate der bösen Buben kurzfristig auf 100% ansteigen lassen,aber irgendwas ist ja immer an kleinen Haken bei derartigen Geschichten.Wär ja auch nur kurzfristig in einem überschaubaren Zeitraum-14 Tage-3 Wochen,dann hätte die Gannovenbrigade begriffen,wie das in Zukunft läuft.
Das wäre mir der Einsatz der Gurghas wert.Deutschland als Ausreiseland der polizeilich Verfolgten,hach wär das schön.
Kommentar ansehen
06.06.2014 20:05 Uhr von Karlchenfan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So kann das ausgehen,wenn man als Verbrecher an einen Gurkha gerät

http://astrologieklassisch.wordpress.com/...

Artikel ist zwar schwer rechtslastig gefärbt,aber der Sachverhalt an sich spricht Bände

[ nachträglich editiert von Karlchenfan ]
Kommentar ansehen
07.06.2014 09:39 Uhr von blade31
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Blauer Turban"
"NEIN Gelber Turban"
"AHHHH Ich bring dich um!!!"

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?