06.06.14 12:10 Uhr
 155
 

Hillary Clinton nennt ihre Zustimmung für den Irak-Krieg einen Fehler

Die ehemalige US-Außenministerin Hillary Clinton hatte als Senatorin im Jahr 2002 für den Irak-Krieg gestimmt.

Dies bereut die Politikerin inzwischen und nennt ihre Zustimmung einen Fehler, für den sie sich entschuldigen muss.

"Ich war nicht die Einzige, die einen Fehler gemacht hat. Aber ich habe dennoch einen Fehler gemacht. Eindeutig", schreibt Clinton in ihrer bald erscheinenden Autobiografie.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Irak, Krieg, Fehler, Hillary Clinton
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Wahlauszählung: Hillary Clinton liegt nun sogar 2,7 Millionen Stimmen vorne
Nach versöhnlichen Tönen: Donald Trump nennt Hillary Clinton wieder "korrupt"
"Sperrt sie ein"-Wahlkampf: Donald Trump klagt doch nicht gegen Hillary Clinton

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.06.2014 12:44 Uhr von Maestro
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
ohhhhhhhhhhh
ein Fehler der Tausenden Menschen das Leben gekostet hat.
Das tut ihr bestimmt ganz doll leid und hat bestimmt schlaflose Nächte.


@schraegervogel
beileidige bitte die Kühe nicht. Die sind wenigstens für etwas zu gebrauchen.
Kommentar ansehen
06.06.2014 13:21 Uhr von Boron2011
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
500-650.000 Tote (Mittelwert aus verschiedenen Statistiken) im Irak Krieg nennt die Frau einen Fehler?

Ein Fehler ist, mal über rot zu fahren oder eine Rechnung nicht zu bezahlen, aber eine halbe Million Menschen töten nenne ich Massenmord!!! Mörder gehören hinter Gittern und ich hoffe, dass Bush und Konsorten irgendwann dafür bluten müssen.

Aber wie heisst es doch: Töte einen und es ist Mord, töte Tausende und es ist Politik.
Kommentar ansehen
06.06.2014 13:30 Uhr von HateDept
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ja, das war ein Fehler ... ein kalkulierter Fehler ...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Wahlauszählung: Hillary Clinton liegt nun sogar 2,7 Millionen Stimmen vorne
Nach versöhnlichen Tönen: Donald Trump nennt Hillary Clinton wieder "korrupt"
"Sperrt sie ein"-Wahlkampf: Donald Trump klagt doch nicht gegen Hillary Clinton


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?