06.06.14 10:43 Uhr
 101
 

Fußball: Luisao erhält wegen Attacke auf Schiedsrichter Strafbefehl über 60.000 Euro

Vor zwei Jahren bestritt Benfica Lissabon ein Freundschaftsspiel bei Fortuna Düsseldorf.

In diesem Spiel griff der brasilianische Verteidiger von Benfica Lissabon, Luisao, den deutschen Unparteiischen Christian Fischer an und stieß in zu Boden (ShortNews berichtete). Die Partie wurde daraufhin beendet.

Nun erhielt der Übeltäter einen Strafbefehl über 60.000 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Schiedsrichter, Fortuna Düsseldorf, Strafbefehl, Benfica Lissabon, Luisao
Quelle: goal.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.06.2014 10:47 Uhr von daiakuma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist denn "Strafbefehl" für ein Wort!? O_o

Ich kenne "Haftbefehl" und "Strafe"...
Kommentar ansehen
06.06.2014 11:04 Uhr von luanshya
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.06.2014 11:04 Uhr von delicious
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
ebso geistreich wie "tödlich verletzt", entweder verletzt oder tot.
Kommentar ansehen
06.06.2014 15:56 Uhr von langweiler48
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@delicious ...

darüber könnte man diskutieren.

Ein/e Verkehrsteilnehmer/in erleidet einen tödlichen Herzanfall wahrend einem Unfall. Da muss die Herzattacke nicht durch den Unfall passiert sein. Tödlich war dann keine Verletzung sondern der Herzanfall. Bricht sie sich aber das Genick, da sie, er nicht angeschnallt waren, hat sie durch den Unfall tödliche Verletzungen erlitten.

Das sind die kleinen Spielereien in der deutschen Sprache.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?